Bausteine des Freiraumkonzepts für die Gropiusstadt

Bausteine/Handlungsfelder

Das Konzept teilt die Projekte unterschiedlichen Bausteinen, sogenannten Handlungsfeldern, zu. Gemeinsam haben sie das Ziel, die Lebensqualität in der Gropiusstadt zu steigern und einen Wohlfühlort zu schaffen.

  • Das Handlungsfeld „Freiraum“ hat zum Ziel, vorhandene Freiflächen zu sichern und aufzuwerten, Grünachsen zu stärken, neue und multifunktionale Freiräume zu schaffen sowie die biologische Vielfalt und Klimaanpassungen zu fördern.
  • Das Handlungsfeld „Wegenetz“ hat zum Ziel, Freiräume und Zielorte in der Gropiusstadt zu verbinden und das bestehende grüne Wegenetz (Fuß- und Radwege) auszubauen. Dabei soll die Barrierefreiheit erhöht und die Orientierung verbessert werden.
  • Das Handlungsfeld „Bewegung & Gesundheit“ hat zum Ziel, das Spiel- und Sportangebot zu erweitern und Erholungsflächen zu entwickeln. Die Gropiusstadt soll mit ausreichend Grünflächen versorgt sein und Naturerlebnisse ermöglichen.
  • Das Handlungsfeld „Kommunikation & Teilhabe“ hat zum Ziel, Begegnungsorte in der Gropiusstadt zu schaffen und Sicherheit zu gewährleisten. Es soll eine starke Identifikation mit dem Ort hergestellt, Bewohnerinnen und Bewohner sollen an den Planungen beteiligt und alle Nutzergruppen eingebunden werden.