Internationaler Museumstag

Internationaler Museumstag

15. Mai 2022

Seit 1992 wird der Internationale Museumstag von einem jährlich wechselnden Motto begleitet und steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Bundesrates.

The Wall Museum East Side Gallery

© dpa

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind nur im begrenzten Rahmen erlaubt. Weitere Informationen »

Es gibt verschiedene Gründe, zu sammeln, sei es wissenschaftliche Neugier, der Anspruch, Kulturgut für die Nachwelt zu erhalten oder Entwicklungen zu dokumentieren. Gleichzeitig gehört das Sammeln zu einer der ältesten Leidenschaften der Menschheit. Ausgehend von den frühen Kuriositätenkabinetten und Wunderkammern über fürstliche und private Sammlungen bis hin zum heutigen Museum, bieten Museumssammlungen spannende Einblicke. Keine Sammlung ist zufällig, jede hat eine Geschichte und ist als Brücken zwischen kultureller Vergangenheit und der Gegenwart.

Museumstag will die thematische Vielfalt sichtbar machen

Ziel des Internationalen Museumstages ist, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen. Im Jahr 1977 ins Leben gerufen, möchte der Internationale Museumstag den Museen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in aller Welt die Möglichkeit geben, gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Arbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben hinzuweisen. Das Motto 2021 lautet «Museen inspirieren die Zukunft».

Internationaler Museumstag 2021: Hybrides oder digitales Format

Aufgrund der Coronakrise sind im Jahr 2021 findet der Museumstag in Berlin online statt.

Ausgewählte digitale Highlights:

  • Live-Führungen im Naturkundemuseum zu den Themen «Artenschutz und biologische Vielfalt» um 9 Uhr und «Forschen und Sammeln am Museum für Naturkunde» um 11 Uhr
  • Online-Programm im Museum für Kommunikation: Digitale Live-Führungen, Workshops für Familien und sogar eine Online-Taschenlampentour stehen zwischen 10 und 18 Uhr auf dem Programm des Museums
  • Das Deutsche Historische Museum beteiligt sich mit Livestream-Führungen zu den Themen «Sprachliche Herkunft von Redewendungen des Alltags» (12 Uhr) und «Kleider machen Leute. Tracht, Mode und Frisuren in der Geschichte» (14 Uhr) sowie digitalen Angeboten zur Ausstellung «Report from Exile – Fotografien von Fred Stein» am Museumstag
  • Live-Führungen durch die Ausstellung «Ways of Seeing Abstraction - Works from the Deutsche Bank Collection» im PalaisPopulaire um 15 Uhr
  • Online-Rundgang durch das Haftkrankenhaus der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen um 16:30 Uhr

Auf einen Blick

Event
Internationaler Museumstag 2022
Beginn
15. Mai 2022
Programm
vollständiges Programm auf www.museumstag.de
Eintritt
Eintritt frei

Das könnte Sie auch interessieren

Die Museumsinsel
© dpa

Museumsführer Berlin

Über 175 Berliner Museen mit Adressen, Öffnungszeiten, Verkehrsverbindung und Infos zu aktuellen Ausstellungen. mehr

Diversity United (4)
© dpa

Ausstellungen in Berlin

Zeitgenössische Kunst, Malerei, Grafik oder Skulptur: Eine Übersicht aufregender Ausstellungen in Berliner Museen und Galerien. mehr

T-rex-Skelett im Naturkundemuseum
© dpa

Lange Nacht der Museen

Abgesagt

Die Museen öffnen wieder des Nachts ihre Türen. In der Langen Nacht der Museen haben die Besucher Gelegenheit zwischen 18 bis 2 Uhr Ausstellungen und Sammlungen in Augenschein zu nehmen. mehr

Aktualisierung: 1. Juni 2021