Internationaler Museumstag

Internationaler Museumstag

18. Mai 2019

Seit 1992 wird der Internationale Museumstag von einem jährlich wechselnden Motto begleitet und steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Bundesrates.

The Wall Museum East Side Gallery

© dpa

Es gibt verschiedene Gründe, zu sammeln, sei es wissenschaftliche Neugier, der Anspruch, Kulturgut für die Nachwelt zu erhalten oder Entwicklungen zu dokumentieren. Gleichzeitig gehört das Sammeln zu einer der ältesten Leidenschaften der Menschheit. Ausgehend von den frühen Kuriositätenkabinetten und Wunderkammern über fürstliche und private Sammlungen bis hin zum heutigen Museum, bieten Museumssammlungen spannende Einblicke. Keine Sammlung ist zufällig, jede hat eine Geschichte und ist als Brücken zwischen kultureller Vergangenheit und der Gegenwart.

Museumstag will die thematische Vielfalt sichtbar machen

Ziel des Internationalen Museumstages ist, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen. Im Jahr 1977 ins Leben gerufen, möchte der Internationale Museumstag den Museen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in aller Welt die Möglichkeit geben, gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Arbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben hinzuweisen.

Auf einen Blick

Was: Internationaler Museumstag 2019
Wann: Samstag, 18. Mai 2019
Wo: verschiedene Orte
Weitere Informationen:www.museumstag.de

Weitere Themen

Die Museumsinsel
© dpa

Museumsführer Berlin

Über 175 Berliner Museen mit Adressen, Öffnungszeiten, Verkehrsverbindung und Infos zu aktuellen Ausstellungen. mehr

Anne Frank Zentrum
© Sergej Horovitz

Lange Nacht der Museen

Termin noch nicht bekannt

Die Museen öffnen wieder des Nachts ihre Türen. In der Langen Nacht der Museen haben die Besucher Gelegenheit zwischen 18 bis 2 Uhr Ausstellungen und Sammlungen in Augenschein zu nehmen. mehr

Aktualisierung: 6. Juni 2018