Tamtam: Eleven Songs – Halle am Berghain

Tamtam: Eleven Songs – Halle am Berghain

15. Juli bis 02. August 2020

Eine speziell für die Halle am Wriezener Bahnhof konzipierte Klanginstallation des Künstlerduos tamtam (Sam Auinger und Hannes Strobl) aktiviert die imposante Architektur des Ortes mit akustischen Mitteln.

Berliner Museen, Galerien und Ausstellungshäuser dürfen wieder für Besucher öffnen. Um die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen gelten jedoch strenge Hygiene- und Abstandsregeln. Weitere Informationen »

Die von Singuhr Projekte initiierte Installation «Eleven Songs – Halle am Berghain» des in Berlin lebenden Künstlerduos ist ab Mitte Juli 2020 zu erleben. Klang und Raum sollen miteinander verschmelzen und den Besucherinnen und Besuchern immer wieder neue klangliche Zustände, Stimmungen und Perspektiven eröffnen. Die Klanginstallation ist speziell für die große Kesselhalle und den Schlackekeller des ehemaligen Fernheizwerks Friedrichshain konzipiert. Sie verwandelt die monumentale Halle, die durch ihre schiere Größe und Architektur aus massivem Beton imponiert und etwas versteckt hinter den Clubräumen des Berghains liegt, in einen einzigartigen Resonanzraum. Der gesamte Raum wird zum Instrument.

Auf einen Blick

Was: Eleven Songs – Halle am Berghain
Wann: 15. Juli bis 02. August 2020
Wo:Halle am Wriezener Bahnhof
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 14 bis 20 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

Halle am Wriezener Bahnhof

Adresse
Am Wriezener Bahnhof
10243 Berlin
Rettungswesten am Konzerthaus
© dpa

Kunstaktionen im öffentlichen Raum

Rettungswesten am Konzerthaus, ein Mauer aus Aktenordnern oder Panzersperren am Brandenburger Tor: Fotos von Kunstaktionen im öffentlichen Raum in Berlin. mehr

Aktualisierung: 3. August 2020