Die Wikinger

Die Wikinger

10. September 2014 bis 04. Januar 2015

Im Zentrum der Ausstellung im Martin-Gropius-Bau steht das größte bekannte Kriegsschiff der Wikinger mit einer Länge von 37 Metern, welches erstmals der Öffentlichkeit gezeigt wird.

Wikingerschiff

© dpa

Jan Bruun Jensen (r) und Kim Möller, Experten des Dänischen Nationalmuseum Kopenhagen bauen am 13.08.2014 im Gropiusbau in Berlin das Wrack des größten bislang gefundenen Wikingerschiffs, die Roskilde 6, im Lichthof auf.

Furchterregende Krieger und Eroberer, welterfahrene Seefahrer, Handelsleute, Bauern und hoch spezialisierte Handwerker – all diese Beschreibungen prägen das Bild der Wikinger. Vom 9. bis zum 11. Jahrhundert dominierten sie den Nord- und Ostseeraum und unternahmen Reisen bis nach Nordamerika oder Byzanz. Das Schicksal des Kriegsschiffes bestimmt die vier Themenbereiche der Ausstellung: Kontakte und Austausch, Krieg und Eroberung, Macht und Herrschaft, Glaube und Ritual.
Veranstalter der Ausstellung ist das Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin in Zusammenarbeit mit dem Dänischen Nationalmuseum Kopenhagen und dem Britischen Museum London.
Ausstellung "Die Wikinger"
© dpa

Fotostrecke: Die Wikinger

Ein Highlight der Ausstellung "Die Wikinger" im Martin-Gropius-Bau in Berlin ist der Nachbau des Schiffes "Roskilde 6". mehr

Auf einen Blick

Was: Ausstellung "Die Wikinger"
Wann: 10. September 2014 bis 04. Januar 2015
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag von 10 bis 19 Uhr, 24. und 31. Dezember 2014 geschlossen)
Wo:Martin-Gropius-Bau
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 6 Euro

"Die Wikinger" im Gropius-Bau Berlin

Adresse
Niederkirchnerstraße 7
10963 Berlin

Nahverkehr

S-Bahn
Bus

Quelle: Martin-Gropius-Bau/bearbeitet Berlin.de

| Aktualisierung: 5. Januar 2015