Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961-1989

Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961-1989

Die Sonderausstellung «Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961 - 1989» ist bis Ende Juni 2015 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin.

  • Ausstellung zum Thema Fluchthilfe für DDR-Bürger© dpa
    Eine Frau steht in der Sonderausstellung «Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961 - 1989» am 20.08.2014 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin. Die Ausstellung ist vom 22. August 2014 bis zum 28. Juni 2015 zu sehen.
  • Ausstellung zum Thema Fluchthilfe für DDR-Bürger© dpa
    Gefälschte Pässe, die zur Flucht dienten, sind in der Sonderausstellung "Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961 - 1989" am 20.08.2014 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin zu sehen. Die Ausstellung ist vom 22. August 2014 bis zum 28. Juni 2015 zu sehen.
  • Ausstellung zum Thema Fluchthilfe für DDR-Bürger© dpa
    ARCHIV - Eine Besucherin schaut sich am 07.08.2012 in Berlin die Ausstellung in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde an,hier Fotos prominenter DDR-Flüchtlinge.
  • Ausstellung zum Thema Fluchthilfe für DDR-Bürger© dpa
    Die Fluchthelfer Ralph Kabisch (l) und Oliver Mierendorff stehen in der Sonderausstellung "Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961 - 1989" am 20.08.2014 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin. Die Ausstellung ist vom 22. August 2014 bis zum 28. Juni 2015 zu sehen.
  • Ausstellung zum Thema Fluchthilfe für DDR-Bürger© dpa
    Utensilien zur Fälschung von Passstempeln sind in der Sonderausstellung "Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961 - 1989" am 20.08.2014 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin zu sehen. Rüdiger von Fritsch, heute Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Moskau, hat die Utensilien zur Verfügung gestellt. Von Fritsch hatte die Pässe beschafft, um seinen Vettert und zweier seiner Freunde bei der Flucht zu helfen.
  • Ausstellung zum Thema Fluchthilfe für DDR-Bürger© dpa
    Eine Frau steht in der Sonderausstellung «Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961 - 1989» am 20.08.2014 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin. Die Ausstellung ist vom 22. August 2014 bis zum 28. Juni 2015 zu sehen.
  • Ausstellung zum Thema Fluchthilfe für DDR-Bürger© dpa
    Gegenstände, die Menschen bei ihrer Flucht aus der DDR bei sich trugen, sind in der Sonderausstellung "Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961 - 1989" am 20.08.2014 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin zu sehen. Die Ausstellung ist vom 22. August 2014 bis zum 28. Juni 2015 zu sehen.
  • Ausstellung zum Thema Fluchthilfe für DDR-Bürger© dpa
    ARCHIV - Ein Mann geht am 02.04.2013 in Berlin an der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde vorbei. Weitere Informationen zur Ausstellung "Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961-1989" »

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Heinz Mack: Skulpturen (4)© dpa
    Heinz Mack: Skulpturen
  • Ideal und Form (5)© dpa
    Ideal und Form
  • Der kalte Blick (1)© dpa
    Der kalte Blick
  • EMOP 2020 (3)© dpa
    Europäischer Monat der Fotografie 2020
  • America 1970s/80s (4)© dpa
    America 1970s/80s
  • Das Piranesi-Prinzip (1)© dpa
    Das Piranesi-Prinzip