Friedensdemonstration am Sonntag: 100.000 Menschen angemeldet

Friedensdemonstration am Sonntag: 100.000 Menschen angemeldet

Erneut stehen in Berlin und anderen Städten große Friedensdemonstrationen gegen den Krieg Russlands in der Ukraine an.

Demonstration in Berlin

© dpa

Demonstranten protestieren vor dem Brandenburger Tor gegen den Krieg in der Ukraine.

Sonntagmittag (13. März 2022, 12 Uhr) wollen Tausende Menschen mit dem Motto «Stoppt den Krieg. Frieden und Solidarität für die Menschen in der Ukraine» vom Berliner Alexanderplatz zur Straße des 17. Juni laufen. Das Veranstalter-Bündnis meldete bei der Polizei 100.000 Teilnehmer an. Wie viele Menschen tatsächlich kommen werden, ist offen. Demonstrationen sind auch in Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und Leipzig geplant.

Über 100.000 Teilnehmer bei vergangener Demonstration

Das Bündnis aus Gewerkschaften, Kirchen, Initiativen, Umweltschutzorganisationen und Friedensgruppen hatte bereits kurz nach dem Angriff Russlands am 24. Februar eine große Demonstration am 27. Februar initiiert. Mehr als Hunderttausend Menschen gingen in Berlin auf die Straße.

Umfangreiche Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen

Die Verkehrsinformationszentrale Berlin (VIZ) warnte vor umfangreichen Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen. Mit Einschränkungen auf den Straßen sei aufgrund der Größe der Demonstration ganztägig zu rechnen. Verkehrsteilnehmer:innen sollen demnach die Innenstadt nach Möglichkeit meiden. Wer an der Demonstration teilnehmen möchte, sollte unbedingt mit dem öffentlichen Personennahverkehr anreisen.
Autor:in: dpa
Veröffentlichung: 11. März 2022
Letzte Aktualisierung: 11. März 2022

Weitere Meldungen