Rund 1300 ukrainische Geflüchtete kommen in Berlin an

Rund 1300 ukrainische Geflüchtete kommen in Berlin an

Rund 1300 Geflüchtete aus der Ukraine sind am Dienstagabend (01. März 2022) mit mehreren Zügen am Berliner Hauptbahnhof eingetroffen.

  • Flüchtlinge aus der Ukraine (1)© dpa
    Dieses provisorische Hinweisschild hängt im Hauptbahnhof Berlin.
  • Flüchtlinge aus der Ukraine (4)© dpa
    Provisorisch angebrachte Hinweisschilder in ukrainischer Sprache sind an den Info-Säulen im Berliner Hauptbahnhof zu sehen.
  • Flüchtlinge aus der Ukraine (3)© dpa
    Flüchtlinge aus dem ukrainischen Kriegsgebiet nehmen sich nach ihrer Ankunft am Hauptbahnhof angebotene Heißgetränke.
  • Flüchtlinge aus der Ukraine (2)© dpa
    Sanitäter bringen einen Flüchtling aus dem ukrainischen Kriegsgebiet nach der Ankunft am Hauptbahnhof Berlin zu einem Krankenwagen.
Die Züge seien aus Polen gekommen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Der rbb hatte berichtet, es seien Sonderzüge gewesen. Auf Nachfrage sagte ein Bahn-Sprecher der dpa, es habe sich um reguläre Verbindungen gehandelt. Helfer versorgten die Menschen am Bahnhof mit Essen und Trinken. Schon tagsüber waren ukrainische Geflüchtete mit regulären Zügen in der Hauptstadt angekommen. Laut der Deutschen Bahn werden in der Nacht zu Mittwoch keine weiteren Fernzüge aus Polen erwartet.

Kostenlose Zugfahrt für Flüchtende aus der Ukraine

Die Deutsche Bahn ermöglicht Geflüchteten mit ukrainischem Pass oder Personalausweis seit Sonntag, kostenlos alle Fernzüge aus Polen in Richtung Deutschland zu nutzen. Wie die Bahn mitteilte, verkehren täglich bis zu acht Eurocity-Fernzüge aus Polen nach Deutschland im Regelverkehr - alle über den Grenzübergang Frankfurt/Oder.
Autor:in: dpa
Weiterführende Informationen: Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten
Veröffentlichung: 2. März 2022
Letzte Aktualisierung: 2. März 2022

Weitere Meldungen