Ungeimpfte bekommen wieder Zutritt zu Restaurants und Hotels

Ungeimpfte bekommen wieder Zutritt zu Restaurants und Hotels

In Berlin bekommen Ungeimpfte wieder Zutritt zu Restaurants, Kneipen und Hotels.

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey

© dpa

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey.

Das hat der Senat bei seiner Sitzung am Dienstag (01. März 2022) beschlossen, wie die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) anschließend mitteilte. Die Corona-Maßnahmen werden von Freitag an entsprechend gelockert. Dann gilt für Gastronomie und Hotellerie die 3G-Regel. Danach dürfen dort neben Geimpften und Genesenen auch Ungeimpfte mit einem tagesaktuellen negativen Test wieder Gäste sein.

Berliner Clubs dürfen wieder öffnen: 2G-Plus-Pflicht

Der Senat hat damit die Vereinbarungen von Bund und Ländern umgesetzt, die sich bereits Mitte Februar auf einen Drei-Stufen-Plan geeinigt haben, der schrittweise Lockerungen vorsieht. Lockerungen soll es auch für die Berliner Clubszene geben. Clubs dürfen unter 2G-plus-Bedingungen wieder öffnen. Das heißt, Zutritt haben dann Geimpfte und Genesene mit zusätzlichem Test, der auch für Geboosterte Pflicht ist.
Autor:in: dpa
Veröffentlichung: 1. März 2022
Letzte Aktualisierung: 1. März 2022

Weitere Meldungen