Direkt zum Inhalt der Seite springen

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Die besten Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten für alle jungen Menschen Berlins zu schaffen und die Stadt kinder- und familienfreundlich zu gestalten, das ist unser Ziel. Erfahren Sie auf unseren Seiten, welche Angebote es gibt - für alle Altersgruppen von der frühen Förderung in der Kita über eine chancengerechte Schulbildung bis zum Studium an einer der vielen leistungsfähigen Hochschulen. Alles in einer Gemeinschaft, in der die Generationen zusammenleben und voneinander profitieren und wo Familie und Beruf miteinander vereinbar sind.

Berlin-Tag für interessierte Lehrkräfte



Der Berlin-Tag am 10. Mai 2014 ist eine Informationsveranstaltung, die sich an interessierte Lehrkräfte und Lehramtsanwärter aus anderen Bundesländern richtet.

Kommen Sie für einen Tag nach Berlin und wir informieren Sie direkt über Ihre beruflichen Perspektiven und das vielfältige Leben in unserer Stadt. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen einen spannenden Tag mit vielen Veranstaltungen verbringen.

Telefon-Hotline für den Einstieg in den Lehrerberuf

Hotline: (030) 90227-5777
Montag - Freitag: 9 - 12 und 13 - 15 Uhr

Sie interessieren sich für den Lehrerberuf? Haben aber noch Fragen zur Bewerbung, zu Fachkompetenzen und den ersten Schritten für einen Einstieg?

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen rund um das Einstellungsverfahren, zu den Voraussetzungen und erforderlichen Unterlagen für eine erfolgreiche Bewerbung.

Die Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte online ein.

Berlin sucht engagierte Lehrkräfte


Weit mehr als 2000 Lehrkräfte werden in diesem Jahr eingestellt, ein großer Teil davon zum Sommer 2014. In fast allen Unterrichtsfächern besteht ein großer Bedarf. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Mehr Informationen zum Stellenangebot für Bewerberinnen mit abgeschlossenem Lehramtsstudium oder für Quereinsteiger sowie über das Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Seite

Für alle, die kurz vor dem Abitur stehen und überlegen, was sie studieren sollen, unser Tipp: Entscheiden Sie sich für ein Lehramtsstudium und damit für einen interessanten und wichtigen Beruf mit Zukunft. Mehr zu den neu geregelten Lehrämtern, zum Studium und zum Lehrerberuf in unserem
"U18 goes Europe"

Am 16. Mai 2014 findet die erste U18-Europawahl in Deutschland und in weiteren europäischen Städten statt.
Neun Tage vor der Europa-Wahl können alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aller Nationalitäten ihre Stimme abgeben. Eins der Ziele von U18 ist es dabei, möglichst viele Kinder und Jugendliche dauerhaft für Politik zu begeistern.

Europawahl 2014


Am 25. Mai 2014 findet in Deutschland die Europawahl statt. Alle wahlberechtigten Berlinerinnen und Berliner sind aufgerufen, ihre Stimme für Europa abzugeben. Wählen Sie Ihre Abgeordneten für das Europäische Parlament!

Kitas machen schlau

In der Kita beginnt der Bildungsweg Ihres Kindes. Hier erlebt es eine spannende, interessante Zeit und wird gut betreut. Der Kitabesuch Ihres Kindes hilft Ihnen, Beruf und Familienleben in Einklang zu bringen. Einen Kita-Gutschein, der Ihren individuellen Betreuungsbedarf bescheinigt, bekommen Sie bei Ihrem Jugendamt.

Neu: Sie können den Kita-Gutschein online beantragen.

Mehr Informationen zum Kita-Gutschein, zur Anmeldung, zur Kostenbeteiligung und zum Suchen der passenden Kita finden Sie auf unserer Seite
Schlaumacher gesucht

Kitas brauchen qualifizierte und motivierte Erzieherínnen und Erzieher
In den Kitas werden Kinder schlau. Als Erzieherin oder Erzieher begleiten und fördern Sie die Kinder bei ihren individuellen Bildungs- und Entwicklungsschritten, sind Vertraute und Vorbild. Entscheiden Sie sich für diesen abwechslungsreichen, verantwortungsvollen und wichtigen Beruf! Mit der Ausbildung in Vollzeit, der berufsbegleitenden Ausbildung oder dem Quereinstieg gibt es mehrere Wege in den Erzieherberuf. Hier informieren wir Sie über Ausbildungswege, Voraussetzungen und Beratungsstellen.

15. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag

Vom 03.– 05. Juni 2014 findet der 15. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag(Externer Link) in Berlin statt.

Unter dem Motto „24/7 Kinder- und Jugendhilfe. viel wert. gerecht. wirkungsvoll.“ veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ Europas größten Fachkongress mit Fachmesse für den Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.
An den drei Veranstaltungstagen werden über 45.000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

Übergang in die weiterführenden Schulen

Informationen für Eltern, deren Kinder im nächsten Schuljahr auf die Oberschule wechseln

Das Mittagessen in der Schule wird besser

Bei der Auswahl der Anbieter von Schulverpflegung ist künftig nicht mehr der Preis, sondern die Qualität entscheidend. Eine Jury an den Schulen, bei der auch Kinder mitwirken, wird die angebotenen Mahlzeiten kosten und beurteilen, ob sie für die Schüler attraktiv, schmackhaft und gesund sind. Wer sich bewirbt, muss zahlreiche Vorgaben erfüllen, um die Qualität des Essens sicherzustellen. Die Eltern zahlen für das Mittagessen künftig monatlich 37 Euro pro Kind. Bedürftige Kinder können aus dem Bildungspaket oder durch eine Härtefallregelung unterstützt werden.

FamilienPass 2014

Der Berliner FamilenPass bietet im ganzen Jahr 2014 zahlreiche attraktive Preisvorteile und exklusive Verlosungen für Familien.

Auf rund 190 Seiten finden Sie unterschiedlichste Angebote aus den Bereichen Sport und Spiel, Sehenswertes, Theater, Musik und Kino sowie Bildung und Hilfe. Der gute Vorsatz, mehr gemeinsame Zeit mit der Familie zu verbringen und diese Zeit abwechslungsreich und kreativ zu gestalten, Neues zu entdecken und Spannendes zu erleben ist so ganz einfach zu realisieren.
mehr(Externer Link)

Neue Online-Angebote für Studierende

  • Noch auf der Suche nach einem passenden Studienplatz?
    Wo und in welchen Fächern es auch nach dem offiziellen Bewerbungsschluss noch freie Plätze gibt, erfahren Studieninteressierte auf studieren.de(Externer Link). Hochschulen veröffentlichen auf der Studienplatzbörse des Portals jedes Semester tausende freie Plätze sowohl in zulassungsfreien als auch zulassungsbeschränkten Fächern. Bewerberanfragen vermittelt die Online-Börse einfach und zuverlässig direkt an die verantwortlichen Ansprechpartner der Hochschulen. Der Service ist für Studieninteressenten und Hochschulen kostenfrei.
    Zur Studienplatzbörse(Externer Link)
  • Ausbildungsförderung online beantragen!
    BAföG-Online heißt das neue Internet-Angebot des Studentenwerks Berlin, mit dem Studenten und Schüler ihren Antrag auf Ausbildungsförderung online ausfüllen können.
    Zu BAföG online(Externer Link)
Kita-Ausbau Berlin - der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz

Ab 1. August 2013 besteht bundesweit ein Rechtsanspruch ab dem vollendeten 1. Lebensjahr auf einen Kitaplatz oder eine Betreuung in einer Kindertagespflegestelle. Berlin ist darauf vorbereitet. Denn wir verfügen über eine im Bundesvergleich überdurchschnittlich gute Kindertagesbetreuung. Gerade in den letzten Jahren wurden auch Dank des großen Engagements der Kitaträger zahlreiche neue Kitaplätze geschaffen. Allein in den letzten beiden Jahren sind 10.000 Plätze neu hinzugekommen. Insgesamt verfügt Berlin jetzt über 144.000 Plätze in der Kindertagesbetreuung. Klar ist, dass wir auch weiter zusätzliche Plätze schaffen werden, weil unsere Stadt wächst und wir wollen, dass die Familien möglichst wohnortnah einen Platz ihrer Wahl finden können.
Für die Beantragung von Kita-Gutscheinen oder wenn Sie Unterstützung bei der Suche nach einem Kitaplatz wünschen, wenden Sie sich bitte an die bezirklichen Kita-Gutscheinstellen. Für allgemeine Fragen zum Kita-Gutscheinverfahren steht Ihnen neben den Kita-Gutscheinstellen auch der Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft zur Verfügung.

Betreuungsgeld

Eltern sollen frei entscheiden können, ob ihr Kind in einer öffentlichen Einrichtung, beispielsweise in einer Kita oder bei einer Tagesmutter, oder in der eigenen Familie betreut wird. Sie können so ihr Familienleben nach ihren eigenen Wünschen gestalten. Mit dem Betreuungsgeld erhalten junge Familien, die keine öffentlich geförderte Kindertagesbetreuung in Anspruch nehmen, im Anschluss an das Elterngeld eine ergänzende Unterstützung.
Mehr Informationen

Super-Ferien-Pass 2013


Der Super-Ferien-Pass 2013/2014 bietet mit seinen über 600 Angeboten und Ideen aus den Bereichen Sport, Spiele, Sehenswertes, Kino, Theater, Musik und Kreatives eine einmalige Möglichkeit für Kinder und Jugendliche, die Ferien ganz nach der eigenen Lust und Laune zu gestalten.

Über 250 SUPER-Preise (für den Super-Ferien-Pass vergünstigte Eintrittspreise) bei all unseren Partnern und sogar Angebote „zum Nulltarif“ wie die Badekarte fördern die aktive und kreative Freizeitgestaltung. Der Pass kostet 9 Euro und ist ab dem

  1. Juni 2013 bei KAISER`S, den Berliner Bürgerämtern, in zahlreichen weiteren Verkaufsstellen und natürlich über den Online-Shop sowie direkt im Büro des JugendKulturService zu erwerben. Er gilt in allen Ferien bis einschließlich Ostern 2014 für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre.

Senatorin Scheeres auf Schultour

Bildungssenatorin Sandra Scheeres besucht regelmäßig Berliner Schulen in allen Bezirken unserer Stadt. Direkt vor Ort informiert sie sich in Gesprächen mit Schulleitungen, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie Elternvertreterinnen und Elternvertretern über das Schulprofil. Denn so vielfältig wie die Interessen und die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler auf Förderung sind die Angebote der Schulen. Vom zweisprachigen Unterricht in den Europaschulen bis zur inklusiven Förderung von Kindern mit Behinderungen, von Schulen in sozial benachteiligten Quartieren bis zu speziellen Angeboten für hochbegabte Kinder zeigen die besuchten Schulen stellvertretend für alle das Spektrum des Berliner Bildungssystems.
Zur Schultour

Rahmenlehrpläne kompakt

Ein Überblick über die Themen und Inhalte des Unterrichts in den Klassen 7 bis 10
In kurzen, allgemein verständlichen Texten wird zu jedem Unterrichtsfach der Sekundarstufe I erläutert, was die Schüler lernen sollen und über welche Kompetenzen sie am Ende der Klassen 8 und 10 verfügen müssen. So werden für Eltern und Schüler die Ziele, Inhalte sowie die Struktur der Fächer transparent. Sie können die gestellten Anforderungen nachvollziehen, bei der Unterrichtsgestaltung mitwirken und die Lernfortschritte aktiv begleiten.

Exzellenzinitiative: Berlin baut Rang als internationale Metropole der Wissenschaft aus

Im Rahmen der von Bund und Ländern ausgelobten Exzellenzinitiative zur Förderung der Spitzenforschung hat sich Berlin in der zweiten Phase noch einmal verbessern können. So konnten sich die Universitäten und die Charité insgesamt mit vier Exzellenz-Clustern und neun Graduiertenschulen durchsetzen. Damit befinden sich 20 Prozent aller Graduiertenschulen der Exzellenzinitiative in Berlin – mehr als in jedem anderen Bundesland.

Der Freien Universität und der Humboldt-Universität gelang es zudem, auch in der dritten Förderlinie mit ihren Zukunftskonzepten zu reüssieren. Von elf deutschen Exzellenzuniversitäten entfallen damit zwei auf die Hauptstadt.

Insgesamt fließen aus der zweiten Phase der Exzellenzinitiative 311 Millionen Euro bis 2017 in die Berliner Universitäten. Aus dem Landeshaushalt werden davon fast 78 Millionen Euro als Kofinanzierung aufgebracht. Das Gesamtfördervolumen der Initiative von Bund und Ländern beträgt 2,7 Milliarden Euro. In der ersten Phase bis 2012 konnte Berlin 210 Millionen Euro einwerben. Mehr

24 Berliner Familienzentren werden aufgebaut

Berlin verfügt über ein großes Angebot zur Unterstützung von Familien. Unter dem Dach der entstehenden Familienzentren sollen diese Angebote besser vernetzt und aufeinander abgestimmt werden. Für Familien soll es so leichter werden, sich in der Vielfalt der Angebote zu orientieren und geeignete Unterstützungsmöglichkeiten in ihrer Nähe zu finden. In den Familienzentren wird es hochwertige Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder geben und sie werden Treffpunkt, z. B. in Form von Eltern-Kind-Cafés oder Familienclubs sein. Eltern werden dort auch Bildungs- und Beratungsangebote zu Themen wie Erziehung, Haushaltsführung, gesundes Leben oder Sprachbildung in Anspruch nehmen können. Damit werden die Familienzentren einen zentralen Beitrag dafür leisten, dass alle Kinder in unserer Stadt gut aufwachsen können.

„Auf die Plätze, Kitas, los!“ - Startschuss für das Landesprogramm Kita-Ausbau 2012-2015

20 Millionen Euro stellt Berlin in den Jahren 2012 und 2013 für den bedarfsgerechten Ausbau des Berliner Kita-Angebots zur Verfügung. Bis Ende 2015 soll es bis zu 19000 neue Kitaplätze geben, von denen bis zu 11000 Plätze aus dem Landesprogramm entstehen. Mehr Geburten in Berlin, der Zuzug von Familien, der ab 01.08.2013 geltende Rechtsanspruch für Kinder ab dem 1. vollendeten Lebensjahr und nicht zuletzt ein steigender Anteil der Kinder, die eine Kita besuchen, machen die Schaffung neuer Kita-Plätze erforderlich.

Das durch dieses Programm entstehende Kita-Angebot ist Voraussetzung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und eröffnet den Kindern beste Chancen bereits in der vorschulischen Bildung.

Die Träger von Kindertageseinrichtungen können ab sofort Anträge auf finanzielle Förderung neuer Plätze stellen. Diese können sowohl durch Neugründungen oder Platzerweiterungen als auch durch bauliche Maßnahmen realisiert werden. Ab 2013 können auch Mietkostenzuschüsse in Bezirken mit besonderem Bedarf gewährt werden, wenn es an geeigneten Räumen mangelt.

Schulinspektion - die zweite Runde

Nachdem von 2006 bis 2011 ca. 700, also fast alle öffentlichen Berliner Schulen inspiziert wurden, ist in diesem Schuljahr die zweite Runde der Schulinspektion gestartet, in der die Entwicklungen an einzelnen Schulen erfasst werden. Mit dem Handbuch stellt die Berliner Schulinspektion den Schulen ein Material zur Verfügung, das ihre Arbeitsweise und die Bewertungsgrundlagen transparent und nachvollziehbar darstellt. Die Ergebnisse der zweiten Inspektionsrunde werden in Form von Kurzfassungen der Inspeltionsberichte online veröffentlicht, zu finden im Schulporträt der jeweiligen Schule.
Mehr zur Arbeit der Schulinspektion

Leistungsberichte der Berliner Hochschulen

In den letzten fünf Jahren haben die Berliner Hochschulen sowohl ihre Strukturen den modernen Anforderungen anpassen können, wie auch die steigende Zahl Studierender aufnehmen können. Dies hat auch die Chancen für Berliner „Landeskinder“ erhöht, an einer Berliner Hochschule studieren zu können. Der Leistungsbericht 2010 zeigt, der Wissenschafts- und Studienort Berlin ist von Dynamik gekennzeichnet und im Ländervergleich sehr gut. Die hohe Quote an Abschlüssen verdeutlicht, dass die Qualität der Lehre weit über dem Bundesdurchschnitt liegt. Leistungsberichte

Das Bildungspaket - mehr Leistungen für bedürftige Kinder

Kinder aus Familien mit geringem Einkommen haben jetzt einen verbesserten Anspruch auf Bildung und aufs Mitmachen. Sie erhalten Leistungen für das gemeinsame Mittagessen in Schule oder Kita, für den persönlichen Schulbedarf und die erforderlichen Fahrtkosten für den Schulweg. Wenn sie für ihr Lernziel eine Förderung außerhalb der Schule benötigen, profitieren sie ebenfalls von den Leistungen aus dem Bildungspaket. Und sie können im Sportverein, in der Musikschule oder bei kulturellen Aktivitäten mitmachen und bei Ausflügen der Schule oder der Kita dabei sein.

Das Gesetz zum Bildungs- und Teilhabepaket ist zum 01.01.2011 in Kraft getreten. Anspruchsberechtigt sind Kinder aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag, Wohngeld oder Leistungen nach § 2 Asylbewerberleistungsgesetz bekommen. Die Leistungen können rückwirkend ab Januar 2011 beantragt werden; die Antragsfrist für die rückwirkende Beantragung wird bis zum 30.06.2011 verlängert werden. Damit alles schnell und unbürokratisch abläuft, wird der Antrag bei der Stelle gestellt, die bisher schon die Sozialleistungen gewährt.

Nähere Informationen finden Sie hier:

Themen
Bildung für Berlin

Bildung für Berlin

Nach dem PISA-Schock hat Berlin keine Zeit verloren. Eine tiefgreifende Bildungsreform wurde eingeleitet, damit die junge Generation gerechte Zukunftschancen hat.   mehr »

Jugend in Berlin

Jugend in Berlin

Berlin gewährleistet in einem konstruktiven Miteinander von freien und öffentlichen Trägern positive Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche.   mehr »

Familie in Berlin

Familie in Berlin

... ein Satz sagt alles: Berlin ist familienfreundlich.   mehr »

Wissenschaft in Berlin

Wissenschaft in Berlin

Berlin gehört zu den größten und vielfältigsten Wissenschaftsregionen in Europa.   mehr »

Kontakt

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Bernhard-Weiß-Str. 6
D-10178 Berlin-Mitte

Stadtplan


Telefon 030 90227 5050


Ihre Ansprechpartner
eMail


facebook


 

U+S Alexanderplatz

VBB fahrinfo - Link (mit Vorbelegung)

Notdienste

Lehrer werden

Lehrer werden

Partner



audit