Joboption Berlin

Joboption-intro
Bild: Ralf Henning

Joboption Berlin ist ein von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördertes Modellprojekt. Es identifiziert Branchen und Strukturen, die prekär-atypische Beschäftigung fördern, zeigt Handlungsfelder zur Umsetzung Guter Arbeit auf und wirbt für gute Beschäftigung.

Ziele und Inhalte des Projektes:

  • Breite Sensibilisierung für Risiken und Folgen prekär-atypischer Beschäftigung
  • Sensibilisierung für die Potenziale prekär-atypisch Beschäftigter bei der Gewinnung von Fachkräften
  • Verstetigung und Erweiterung der bisherigen bezirklichen Netzwerke zur Förderung sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung
  • Untersuchung von Branchenstrukturen, die prekär-atypische Beschäftigung fördern
  • Analyse und Beschreibung digitaler Geschäftsmodelle wie Crowdworking und Gig Economy in Berlin
  • Darstellung des Gestaltungsrahmens für faire Arbeitsbeziehungen bei digitalen Erwerbsformen
  • Untersuchung der Erwerbstrukturen und Lebenslagen von Solo-Selbstständigen
  • Initiierung des Austausches zentraler arbeitsmarkt- und wirtschaftspolitischer Akteurinnen und Akteure zur nachhaltigen Stärkung Guter Arbeit in der Stadt

Kontakt und weitere Informationen

Joboption Berlin wird von der ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH umgesetzt.