Inhaltsspalte

Komm auf Tour (KaT)

„Komm auf Tour“ ist ein Projekt zur Stärkenerkennung, Berufsorientierung und Lebensplanung für Schülerinnen und Schüler ab der siebten und achten Klasse. Es wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung entwickelt und bundesweit angeboten.

„Komm auf Tour“ unterstützt Jugendliche frühzeitig und geschlechtersensibel in ihrer Berufsorientierung und Lebensplanung. Das Angebot richtet sich vorrangig an siebte und achte Klassen aller Schulformen und hilft dabei, eigene Stärken und Interessen zu erkennen und in Bezug zu beruflichen Möglichkeiten zu setzen.

Die Jugendlichen durchlaufen bei „Komm auf Tour“ einen Erlebnisparcours mit sechs Stationen, an denen verschiedene Aufgaben zu bewältigen sind. Während des Parcours werden sie von sogenannten Reisebegleiterinnen -begleitern beobachtet, die „Stärkepunkte“ verteilen. Die insgesamt sieben Stärken decken ein breites Spektrum von Interessen und Kompetenzen ab und sind sowohl mit Alltagstätigkeiten als auch mit Berufsfeldern verbunden. Lebensplanungsthemen wie die Frage „Wie will ich später einmal leben?“, Freundschaft, Sexualität und Verhütung sind altersgerecht integriert.

Über Begleitveranstaltungen können auch Eltern, Lehrkräfte, Öffentlichkeit und Betriebe eingebunden werden.

„Komm auf Tour“ wird in Berlin auch für Schülerinnen und Schüler aus Willkommensklassen angeboten.

Kontakt und weitere Informationen