Abbruch (Beseitigung baulicher Anlagen)

bemalter Abschnitt der Berliner Mauer
Bild: AndreaA./Depositphotos.com

Die beabsichtigte Beseitigung von Anlagen ist mindestens einen Monat zuvor der Bauaufsichtsbehörde anzuzeigen.

Folgende Unterlagen sind hierfür vorzulegen:

  • Anzeigeformular
  • Ein Auszug aus der Flurkarte, der die Lage der zu beseitigenden Anlagen unter Bezeichnung des Grundstücks nach Straße und Grundstücksnummer und die Nachbargebäude darstellt.
  • Die abzureißenden Gebäudeteile sind “gelb” zu markieren.
  • Der Abgangserhebungsbogen für die Bautätigkeitsstatistik.
  • Ferner ist der Abbruchbeginn anzuzeigen.

Aufgrund der neuen Europäischen Datenschutz-Grundverordnung, die am 25.05.2018 in Kraft tritt, sahen wir uns gezwungen alle Antragsformulare zur Überarbeitung aus dem Internet zu nehmen. In Kürze werde Sie hier wieder zur Verfügung stehen.

Verfahrensfrei ist die Beseitigung der im § 62 Absatz 1 Bauordnung Berlin aufgezählten verfahrensfreien Anlagen sowie freistehender Gebäude der Gebäudeklasse 1 und 3 und von sonstigen Anlagen, die keine Gebäude sind, mit einer Höhe bis zu zehn Meter.