Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Allgemeinverfügung von Lichtenberg

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Bezirksbürgermeister wird Pate von Rotbauchmakis

Pressemitteilung vom 12.12.2019

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) übernimmt erneut eine Tier-Patenschaft im Tierpark Berlin-Lichtenberg. Traditionell werden diese Patenschaften regelmäßig erneuert. Nach Humboldt-Pinguin Tom ist Michael Grunst nun Pate eines Rotbauchmakis. Nur war es diesmal schwer zu bestimmen, welcher genau es war – ob Mogli, Rita, Ernie, Lola oder Kobold, alle sprangen wild durch die Gegend, sodass es sogar dem Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem schwerfiel, den Überblick zu behalten. Dr. Knieriem, der als Zoodirektor auch Tierpark-Chef ist, überreichte dem Bezirksbürgermeister in Anwesenheit der Makis die Urkunde

Der Bezirksbürgermeister und die Rotbauchmakis verstanden sich auf Anhieb blendend, was sicherlich auch an dem Körbchen mit gesundem Obst lag, das er mitgebracht hatte. Rotbauchmakis sind Lemuren. Lemuren gehören zu den Halbaffen und sind Teil einer einzigartigen Tiervielfalt, die nur auf der Insel Madagaskar heimisch ist. Von den Einheimischen werden Lemuren wegen ihrer in der Nacht bei Gegenlicht rot-gelb leuchtenden Augen ehrfürchtig „Waldgeister“ genannt. Sie können bis zu 30 Jahren alt werden und ernähren sich hauptsächlich von Pflanzen und Früchten. Ab und an darf es aber auch ein Tausendfüßler sein. Damit teilen der neue Patenonkel und die Makis nicht dieselben Essgewohnheiten, aber in einer Patenschaft lernen ja beide Seiten voneinander.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst lädt alle Berlinerinnen und Berliner dazu ein, Tier-Patenschaften zu übernehmen: „Die Makis und ich haben uns bereits angefreundet. Zu wissen, dass mit meiner Patenschaft die artgerechte Haltung der Tiere im Tierpark befördert werden kann, ist ein gutes Gefühl. Vielleicht möchte ja der eine oder die andere eine Weihnachtspatenschaft verschenken oder sich selbst damit eine Freude machen. Der Tierpark Berlin, Europas größter Landschaftstierpark, ist über die Unterstützung dankbar.“

Haben Sie Interesse, eine Patenschaft zu Weihnachten zu verschenken oder selbst eine zu übernehmen? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Weihnachtspatenschaften:

https://www.tierpark-berlin.de/de/unterstuetzen/patenschaften/weihnachtspatenschaft

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Pressereferent des Bezirksbürgermeisters
Prokop Bowtromiuk
Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin
Telefon: (030) 90296-3307 | E-Mail