Inhaltsspalte

Pressemitteilungen zur Stadtbibliothek Reinickendorf aus dem Jahr 2021

23.04.2021: Hjalmar Lichte gewinnt den diesjährigen Vorlesewettbewerb in Reinickendorf

Am 19.4.2021 kürte die Jury digital und online den diesjährigen Sieger des Vorlesewettbewerbs: Hjalmar Lichte aus der Grundschule am Tegelschen Ort vertritt den Bezirk Reinickendorf beim Berliner Landesentscheid im Mai. Wie auch schon im letzten Jahr wird der gesamte Wettbewerb komplett digital organisiert: Alle Vorleserinnen und Vorleser reichen Video-Beiträge ein, in denen sie ihr Lieblingsbuch vorstellen und daraus vorlesen.
Das Gemeinschaftserlebnis geht dabei natürlich etwas verloren, andererseits gelingt es, durch das digitale Format die langjährige Tradition des Lesewettbewerbs lückenlos fortzusetzen: Seit 1959 beteiligen sich in Deutschland jedes Jahr 600.000 Schülerinnen und Schüler und seit Jahrzehnten sind fast alle Reinickendorfer Grundschulen immer dabei. Auch in diesem Jahr konnten trotz der pandemiebedingt äußerst schwierigen Situation an den Schulen 18 Schulsiegerinnen und –sieger in die nächste Runde starten. Sensationell war dabei die hohe Anzahl an vorlesestarken Jungen.

Die Jury des Bezirksentscheids, in der Bibliothekarinnen, Lesepatinnen, eine Lehrerin und eine Buchhändlerin vertreten waren, zeigte sich begeistert von Hjalmar Lichtes Leistung.

„Ich gratuliere Hjalmar Lichte herzlich zu seiner beeindruckenden Lesung und drücke ihm die Daumen für den Landesentscheid! Ich freue mich, dass sich in diesem Jahr besonders viele Jungen erfolgreich beteiligt haben! Jedes Kind, das gut und gerne liest ist ein Gewinn!“ betont Bildungsstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU).

26.02.2021: Wiedereröffnung der Stadtbibliothek Reinickendorf

Schrittweise öffnet die Stadtbibliothek Reinickendorf wieder für den „Leihbetrieb“.
Lese- und Arbeitsplätze für Besucherinnen und Besucher, Veranstaltungen, Programmarbeit mit Kindertagesstätten und Schulen sind weiterhin nicht möglich.

Folgende Bibliotheken sind wieder geöffnet:

Humboldt-Bibliothek in Tegel: Mo. bis Fr. von 11-18 Uhr, samstags geschlossen
(täglich: 24 Stunden Außenrückgabeanlage vorhanden)

Bibliothek am Schäfersee: Mo. und Fr. von 13-18 Uhr

Stadtteilbibliothek Reinickendorf West: Di. und Do. von 13-18 Uhr.

Die anderen Stadtteilbibliotheken bleiben vorerst geschlossen und die Bücherbusse können keine Haltestellen anfahren.

Schulen und Kindertagesstätten können Medienkisten bestellen.

Bis zum 30. April 2021 bietet der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins zudem einen kostenlosen Online-Ausweis an, mit dem vielseitige digitale Angebote von E-Books und E-Paper über Lernkurse bis hin zu Musik- und Filmstreaming entdecken werden können.

Aktuelle Informationen auch auf www.berlin.de/stadtbibliothek-reinickendorf/ oder telefonisch unter 030 902945921.

Besucherinnen und Besucher werden gebeten den Aufenthalt so kurz wie möglich zu gestalten und die Abstände (mind. 1,5 m) zu anderen Personen einzuhalten.
Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes ist verpflichtend.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Reinickendorfer Bibliothek

21.01.2021: Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins: Kostenloser digitaler Bibliotheksausweis ab 21. Januar

UPDATE: AKTION VERLÄNGERT BIS ZUM 30.06.2021

Ab sofort können Interessierte unter www.voebb.de einen kostenlosen digitalen Bibliotheksausweis buchen. Mit diesem Ausweis sind alle Digitalen Angebote des Verbundes der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) zugänglich. Das Angebot umfasst nicht nur die beliebten E-Books, auch Musik- und Filmstreaming und zahlreiche Lernangebote für Schüler*innen und Erwachsene sind unter www.voebb.de/digitale-angebote abzurufen.

„Unsere Bibliotheken bieten so breite, vielfältige und interessante digitale Möglichkeiten. Durch diese können die Menschen in der schwierigen Pandemiezeit von ihren Bibliotheken unterstützt werden. Die Bürger*innen haben jetzt die Chance, sie kostenlos, von Zuhause aus auszuprobieren. Machen Sie davon Gebrauch und leisten Sie so auch einen Beitrag zur Kontaktminimierung!“, sagt der Senator für Kultur, Dr. Klaus Lederer, zum Angebot des VÖBB.

Die Möglichkeit, einen kostenlosen Ausweis online zu erstellen, gibt es bis zum 30. April 2021. Menschen, die einen Bibliotheksausweis besitzen, der aber in diesen Tagen abläuft, können diesen ebenfalls kostenlos für drei Monate online verlängern und müssen daher nicht in die Bibliotheksgebäude kommen.

Alle Informationen unter www.voebb.de.

Für Nachfragen können Sie sich gern an Anna Jacobi, Pressesprecherin der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) wenden, Sie erreichen sie unter 030/90226 598, anna.jacobi@zlb.de.