Inhaltsspalte

Berliner Autorenlesefonds

Autorenlesefonds

Vorbehaltlich zur Verfügung stehender Mittel stellt die Senatsverwaltung für Kultur und Europa den Berliner Bezirken im Wege der auftragsweisen Bewirtschaftung nach Nr. 3.2 AV zu§ 9 LHO gemäß dieser Richtlinie sowie der Ausführungsvorschriften zu § 44 LHO im Jahr 2021 Mittel i.H.v. insgesamt bis zu 172.800 € für Lesungshonorare von professionellen Autorinnen und Autoren bzw. Buchillustratorinnen und Buchillus­tratoren mit Hauptwohnsitz in Berlin zur Verfügung. Als professionell können Autorin­nen und Autoren bzw. Buchillustratorinnen und Buchillustratoren gelten, wenn sie eine der nachfolgenden Bedingungen erfüllen:

Diese Mittel können öffentliche und private Berliner Schulen sowie öffentliche Biblio­theken (inkl. der ZLB) und der Öffentlichkeit zugängliche private Bibliotheken erhal­ten. Jeder Berliner Bezirk erhält einen gleichen Anteil i.H.v. bis zu 14.400 € der ins­ gesamt zur Verfügung stehenden Mittel. Ein Anspruch der Antragsteller/innen und Antragsteller auf Gewährung einer Zuwendung/Zuweisung besteht nicht.

Dokumente zum Downloaden

Richtlinien 2021 des Autorenlesefondes

PDF-Dokument (518.4 kB)

Antrag auf Förderung von Lesungshonoraren 2021: Öffentliche Berliner Bezirks- und Stadtbibliotheken sowie öffentliche Schulen

DOCX-Dokument (36.3 kB)

Antrag auf Förderung von Lesungshonoraren 2021: Privatschulen und der Öffentlichkeit zugängliche private Bibliotheken,

DOCX-Dokument (36.5 kB)