Stand Up Paddling

Stand Up Paddling

Große Wasserflächen, idyllische Kanäle und kaum Strömung: Berlin ist für die Trendsportart Stand Up Paddling (SUP) sehr gut geeignet.

Mix aus Surfen und Kanufahren

© dpa

Immer mehr Touristen und Berliner entdecken das Stand Up Paddling als sportliche Sightseeing-Möglichkeit. Ob im Rahmen eine geführten Tour oder auf eigene Faust: Vom Wasser aus offenbaren sich ungewöhnliche Perspektiven. Zudem entfliehen Stand Up Paddler dem mitunter dichten Gedränge auf den Straßen der Innenstadt. Möchten Wassersportler mehr als nur Paddeln, werden sie bei Kombi-Kursen fündig, etwa beim Yoga auf SUP-Boards.

Seine malerisch-verwunschene Seite offenbart Berlin jenen Stand Up Paddlern, die den Hauptattraktionen Pfaueninsel, Müggelspree und Innenstadt den Rücken kehren. Wer sein SUP-Board durch den kleinen Wannsee zum Pohlesee und weiter zum Griebnitzsee paddelt, findet sich nach wenigen Schlägen in einer neuen, grünen Welt wieder. Besonderes Highlight: die Fahrt durch den schmalen, verträumten Prinz-Friedrich-Leopold-Kanal.

Ausgewählte Stand-Up-Paddling-Stationen in Berlin mit Adresse, Kontaktdaten und Anfahrtswegen.

Stand Up Paddling in Berlin

Checkliste: Darauf ist beim Stehpaddeln in Berlin zu achten

  • Tourenlänge. Auch wenn die Stand Up Boards möglichst leicht durch das Wasser gleiten, ist das Stehpaddeln für Anfänger anstrengend. Eine kleine Tour von fünf Kilometern ist daher für den Einstieg ideal. Mit steigender Fitness können sich die Touren verlängern.
  • Wasserdichtes Gepäck. Beim Stand Up Paddling fallen geübte Sportler nur selten ins Wasser. Doch erfolgt ein unfreiwilliger Besuch im kühlen Nass mitunter schnell. Die wichtigsten Gegenstände - Handy, Portemonnaie und Schlüssel - sollten daher in einem wasserfesten und schwimmfähigen Behältnis untergebracht und fest am Board verzurrt werden.
  • Bewegungsabläufe. Richtig ausgeführt trainiert das Stand Up Paddling zahlreiche Muskelgruppen. Falsche Bewegungsmuster können jedoch zu Verspannungen und Schmerzen führen. Anfänger sollten daher vor ihrer ersten größeren Tour mithilfe eines Trainers die richtigen Bewegungsabläufe einüben.
IDM der 15er Jollenkreuzer
© dpa

Wassersport in Berlin

In der Hauptstadt wird gepaddelt, gesurft, gerudert, geangelt und gesegelt. Informationen und Tipps zum Wassersport in Berlin mit Adressen und Tipps. mehr

Aktualisierung: 20. Juni 2018