Britz

Britz

Der Britzer Garten und die zum Weltkulturerbe gehörende Hufeisensiedlung locken auch Nicht-Ortsansässige nach Britz.

  • Ortsteilkarte Britz© GNU
    Lage von Britz im Stadtteil Neukölln
  • Britz - Neu-Britz© Franziska Delenk
    Carl-Weder-Park über dem Tunnel der Stadtautobahn
  • Britz - Neu-Britz© Franziska Delenk
    Wederstraße
  • Britz - Neu-Britz© Franziska Delenk
    Britzkestraße
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Siedlungsbau des Hufeisens im Lowise-Reuter-Ring
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Hufeisenteich und Innenhof des Hufeisens
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Rückansicht von Reihenhäusern der Hufeisensiedlung in der Liningstraße
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Reihenhäuser der Hufeisensiedlung in der Miningstraße
  • Britz© Franziska Delenk
    Siedlungsbauten an der Fritz-Reuter-Allee
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Siedlungsbauten der Hufeisensiedlung an der Fritz-Reuter-Allee
  • Britz© Franziska Delenk
    Siedlungsbauten an der Fritz-Reuter-Allee
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Reihenhäuser der Hufeisensiedlung in der Jochen-Nüßler-Straße
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Eingang eines Reihenhauses der Hueisensiedlung
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Reihenhäuser der Hufeisensiedlung in der Jochen-Nüßler-Straße
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Hüsung
  • Britz - Hufeisensiedlung© Franziska Delenk
    Reihenhaus der Hufeisensiedlung im Hüsung
  • Britz - Krugpfuhlsiedlung© Franziska Delenk
    Reihenhäuser in der Hanne Nüte
  • Britz - Krugpfuhlsiedlung© Franziska Delenk
    Hanne Nüte
  • Britz - Krugpfuhlsiedlung© Franziska Delenk
    Krugpfuhl mit bunten Reihenhäusern im Hintergrund
  • Britz© Franziska Delenk
    Hauptsee im Britzer Garten
  • Britz© Franziska Delenk
    Südlicher See im Britzer Garten
Britz ist außerdem bekannt für die Sendeanlage des Deutschlandradios (früher RIAS). Neben dem Britzer Garten, kann man das Britzer Schloss, die Mühle, und den Gutspark Britz besuchen.
Britz - Neu-Britz
© Franziska Delenk

Carl-Weder-Park über dem Tunnel der Stadtautobahn

Neu-Britz

Neu-Britz zwischen Delbrück- und Jahnstraße ist Sanierungsgebiet und wandelt sich seit dem Ausbau der Stadtautobahn. Deren Tunnel verläuft genau unter dem Kiez. Auf dem Tunneldeckel ist der Carl-Weder-Park entstanden. Während in Neu-Britz die typische großstädtische Bebauung dominiert, wird es weiter südlich vorstädtischer.

Die Ideal-Siedlung aus dem Jahr 1907 liegt zwischen Pintschallee, Rungius-, Hannemann- und Franz-Körner-Straße. Die Siedlung ist ein Beispiel früher Zeilenbauten und enthält Elemente der späten Gründerzeit. Die Außenbebauung ist zwei- bis dreigeschossig, in der Mitte befinden sich Reiheneinfamilienhäuser mit Gärten. In den 1920er und 1930er Jahren wurde die Siedlung erweitert.

Die kleine "Siedlung der Düfte" an der Holzmindener Straße stammt aus den 1960er Jahren. Ihren Namen hat sie aufgrund duftender Anpflanzungen.
Britz - Hufeisensiedlung
© Franziska Delenk

Siedlungsbauten der Hufeisensiedlung an der Fritz-Reuter-Allee

Großsiedlung Britz

Die Großsiedlung Britz an der Blaschko- und Buschkrugallee besteht aus der Hufeisensiedlung und der Krugpfuhl- bzw. Eierteichsiedlung.

Die Hufeisensiedlung (auch „Siedlung Britz“ genannt) westlich der Fritz-Reuter-Allee, wurde in den 1920er Jahren nach Plänen von Bruno Taut und Martin Wagner erbaut. Sie war frühes Projekt des sozialen Wohnungsbaus, und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zentrum ist ein hufeisenförmiger Zeilenbau. An den Hauptstraßen schließt sich die „Rote Front“ (aufgrund der Farbgebung) an, die wegen ihrer massiven Fassade wie eine Schutzmauer wirkt. Den Abschluss der Siedlung bilden niedrigere Zeilenbauten, dazwischen stehen Einfamilienreihenhäuser. Auch der Marktplatz Britz-Süd aus den 1950er Jahren gehört zur Hufeisensiedlung.

Die Krugpfuhl- bzw. Eierteichsiedlung liegt gegenüber der Hufeisensiedlung, östlich der Fritz-Reuter-Allee. Sie wurde ebenfalls von einer Wohnungsbaugenossenschaft in Auftrag gegeben. Die Siedlung besteht aus zum Teil bunten Reihenhäusern mit Garten, die um den Eierteich platziert sind.

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 31. Januar 2019

Neukölln im Portrait