Inhaltsspalte

Veranstaltungen

Corona

Die meisten Corona-Bedingungen sind ab 1. April 2022 aufgehoben.
Lesen Sie bitte unter 🔗Aktuelles weiter

Änderungen bei Veranstaltungen

  • 15.05. 17:00 Uhr Das Abschlusskonzert des Workshops Neue Klänge wird nicht in der Aula der Halenseegrundschule stattfinden, sondern im Konzertsaal der Musikschule, Platanenallee 16

Kammerkonzert Dora Pejačević

Bildvergrößerung: Dora Plakat
Dora Pejačević
Bild: T. Münkler

Das Konzert am 15.05.22 um 16:00 Uhr im Ursula-Mamlok-Saal ist ganz Dora Pejačević gewidmet.

Die 1885 in Budapest geborene und 1923 viel zu jung in München gestorbene Komponistin stammt aus einer kroatischen Adelsfamilie und wuchs in Slawonien auf. Sie war die erste kroatische Frau, deren Orchesterwerke öffentlich aufgeführt wurden. Ihre musikalische Ausbildung führte sie über Zagreb und Dresden nach München, doch größtenteils bildete sie sich autodidaktisch.
Ihre Werke lassen sich in zwei Gruppen einteilen – einerseits komponiert sie in klassischen Formen mit dem ästhetischen Anspruch „absoluter Musik“ – andererseits entstanden kleinere Werke mit Programmcharakter für Klavier, Violine und Sologesang.
Häufig finden sich in der Melodik folkloristisch slawische Anklänge. Aufgrund der spätromantischen und harmonisch ausdrucksstarken Klangsprache gilt sie als Vertreterin des Fin du siècle in der Musik.

Programm:
Romanze für Violine und Klavier in F-Dur Op. 22
Sonate für Klavier und Violoncello in e-Moll Op. 35
Trio für Klavier, Violine und Violoncello in C-Dur Op. 29

Johanna Madden – Violine
Till Münkler – Violoncello
Luisa Splett – Klavier www.luisasplett.ch

Eine Auswahl der letzten Veranstaltungen:

Familienkonzert "Der Zauberlehrling"

Bildvergrößerung: Zauberlehrling Plakat
Familienkonzert
Bild: MS City West

Am Freitag, 29.04.2022 findet um 18:30 Uhr ein Familienkonzert im Ursula-Mamlok-Saal des Rathauses Schmargendorf (Berkaer Platz 1, 14199 Berlin) statt.
Zu hören sein wird das Werk „Der Zauberlehrling“ in einer Fassung für Klavier zu vier Händen, gespielt von Yao Yao Brandenburg und Natalia Pegarkova-Barenboim.
„Der Zauberlehrling“ ist die Vertonung der gleichnamigen Ballade von Johann Wolfgang von Goethe, die in diesem Konzert in der Originalfassung von Stella Maria Adorf rezitiert wird.
„Der Zauberlehrling“, das bekannteste Werk des Komponisten Paul Dukas, ist eine musikalische Vertonung der Geschichte des Zauberlehrlings, der unerlaubt einen Besen verzaubert, damit dieser ihm bei seiner Arbeit für den Meister hilft.
Das Konzert richtet sich an Kinder ab 5 Jahre und deren Familien.

Bildvergrößerung: YaoYao
Yao Yao Brandenburg und Natalia Pegarkova-Barenboim
Bild: MS City West

Der Kinderbuchverlag Kindermann wird im Rahmen dieses Familienkonzertes seine Bücherreihe „Poesie für Kinder“ zu Ansicht ausstellen.
Das Konzert findet unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf statt. Das erwachsene Konzertpublikum muss durchgängig, auch am festen Sitzplatz, eine medizinische Gesichtsmaske oder eine FFP2-Maske tragen.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei und eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Rathaus Zyklus V

Bildvergrößerung: Rathaus Zyklus 22-4
Bild: MS City West

Freitag, 1. April 2022, 19:00 Uhr

Achtung Änderung von Programm und Mitwirkenden
W. A. Mozart

Kegelstatt-Trio KV 498
Susanne Linder – Viola
Angela Müller-Velte – Klarinette
Irmela Roelcke – Klavier

Hoffmeisterquartett KV 499
Adamello Quartett
Clemens Linder, Nikolaus Kneser – Violine
Susanne Linder – Viola
Adele Bitter – Violoncello

Wir freuen uns, Ihnen innerhalb der Reihe Rathauskonzerte wieder zwei schöne Kammermusikwerke vorstellen zu können. Ist das “Kegelstatt-Trio” wirklich beim Kegeln entstanden? Die ungewöhnliche Besetzung – Viola, Klarinette, Klavier – weist auf jeden Fall darauf hin, dass Mozart das Trio für Freunde geschrieben und mit Freunden gespielt hat.

Das Konzert findet im Ursula-Mamlok-Saal im Rathaus Schmargendorf statt. Sie erreichen ihn über den Haupteingang.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit: Freunde der Musikschule City West e.V.

Karten bitte vorab reservieren: karten@niekvanoosterum.com

Mozart Requiem

Bildvergrößerung: Mozart-Requiem2022
Bild: Consortium Musicum

Nach langer Pause meldet sich das Consortium musicum Berlin mit der Aufführung des Mozart-Requiems in der Öffentlichkeit zurück. Der Chor singt dieses herausragende Werk in der neuen Edition von Michael Ostrzyga. Nach intensiven stilvergleichenden Studien des Fragments, hat er das Requiem neu im Stile Mozarts vervollständigt und dabei auch die historische Ergänzung Süßmayrs ausgewertet.

Das Requiem Mozarts erlebt in dieser Fassung kurz vor dem Erscheinen des offiziellen Druckes bei Bärenreiter (im Juni 2022) durch das Consortium musicum Berlin und dem Orchester Concerto Brandenburg seine Berliner Erstaufführung. Als Solisten sind zu hören Eva Friedrich, Laura Murphy, Shimon Yoshida und Simon Robinson. Die musikalische Leitung des Abends liegt in den Händen unseres neuen Chorleiters Arndt Martin Henzelmann.
Der Abend wird abgerundet durch das Miserere ZWV 57 für Sopran, Chor und Orchester von Jan Dismas Zelenka.

Michael Ostrzyga wird vor dem Konzert um 17:40 Uhr eine Einführung in die Geschichte des Mozart-Requiems und seine Edition geben.

20. März 2022 um 18:00 Uhr
in der Grunewaldkirche,
Bismarckallee 28b in 14193 Berlin,
S-Grunewald

Jahreskonzert 2022

Bildvergrößerung: Jahreskonzert2022
Bild: MS City West

Die Musikschule City West freut sich, dieses Jahr wieder zu ihrem Jahreskonzert in die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche einladen zu können.
Ein Schwerpunkt liegt diesmal darin, die großartigen Ergebnisse von intensiven Kammermusikproben und Ensemblearbeit vorzustellen.

Sie hören Beiträge von
  • Erstes Zusammenspiel, Kinderorchester
    Leitung: Anke Perschnick, Nora Scheidig
  • Noa Lea Weckner, Zeruya Marx, Daniel Rieger, Klaviertrio
    Einstudierung: Simone Foth, Nika Švarc und Nils Arne Schneider
  • Lora Vangelova & Mira Cöppikus, Gesang
    Einstudierung: Éloïse Cénac-Morthé
  • Die Bassgeigen, Celloquartett
    Einstudierung: Emmanuelle Verger
  • Hornicane-Quartett & Hornado-Oktett
    Einstudierung: Heidi Wessel-Maier

Sonntag, 20. März, 14:30 Uhr
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Breitscheidplatz 1 • 10789 Berlin

Eintritt frei – Spenden erbeten

Sinfoniekonzert

Bildvergrößerung: JuO 2022-1
Bild: MS City West

Herzliche Einladung zum Sinfoniekonzert des Jugendorchester Charlottenburg

Das Jugendorchester Charlottenburg der Musikschule City West lädt herzlich zum traditionellem Winterkonzert ein. Der begabte Nachwuchs wird Werke von Beethoven, Shostakovich, Arriaga und Dvorak spielen.

Gecoacht wird das Jugendorchester von seinem Dozententeam. Dirigieren wird das Konzert dieses Mal Nóra Füzi – die gebürtige Ungarin ist als Pianistin und Dirigentin in der Berliner Musikszene bestens bekannt und sowohl an der Universität der Künste als auch der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ tätig.

Bildvergrößerung: Nóra Füzi
Nóra Füzi
Bild: Nóra Füzi

Freitag, 11.02.2022 • 18 Uhr
Auenkirche Wilmersdorf
Wilhelmsaue 118 A • 10715 Berlin

Sonntag, 13.02.2022 • 14 Uhr
Heilig-Kreuz-Kirche
Zossener Str. 65 • 10961 Berlin

Die Konzerte finden unter der 2G+ Regel statt.

Tuba Vibes Project

Bildvergrößerung: Tuba Vibes
Bild: C. Griese

Unerhörte Klänge…
Offen für neue Ideen und eine erlebnisreiche musikalische Reise gefallen
Christof Grieses Projekte immer wieder durch eine gewisse Unberechenbarkeit.
Geprägt von Spontaneität und Freiheit besticht die Musik durch die vielen Ideen und einen enormen Klangreichtum. Immer neu in der Gestaltung sorgen die einzelnen Kompositionen für erstaunliche Perspektiven. Geheimnisvolles steht neben direkten und geraden Melodiefolgen. Spannend entwickelt sich die Begegnung dieser unterschiedlichen Instrumente.
Es grooved, beschwört, erheitert, erzählt, herzt und ist spannend.

Freitag, 3.12.21 • 19:30 Uhr
Heinrich-Schulz-Bibliothek
Rathaus Charlottenburg • Otto-Suhr-Allee 96 • 10585 Berlin

mit
Stefan Gocht • Tuba
Franz Bauer • Vibrafon
Christof Griese • Saxofone, Flöte
Leon Griese • Schlagzeug

Jazzkonzerte

Jazzworkshop2021
Bild: C. Griese

Im Rahmen des diesjährigen Internationalen Jazzworkshops vom 28. Juni bis 3. Juli werden viele Konzerte von Dozenten und Teilnehmern stattfinden.

Mo, 28.6.2021
  • Flick – Krumphuber Quintett (21:00 – 21.30)
  • Danzer – Griese Quintett (21.45 – 22:15)
  • Kaiser – Miegel – Peuker Quintett (22:30 – 23:00)
Do, 1.7.2021 Newcomers – Teilnehmerband (20:00)
  • Kaiser – Miegel – Peuker Quintett (21:00 – 21:50)
  • Danzer – Griese Quintett (22:10 – 23:00)
Fr, 2.7.2021
  • Newcomers – Teilnehmerband (20:00)
  • Flick – Krumphuber Quintett (21:00 – 21:50)
  • Danzer – Griese Quintett (22:10 – 23:00)
Sa, 3.7.2021
  • Teilnehmerabschlusskonzert (16:00)
  • Kaiser – Miegel – Peuker Quintett (21:30 – 22:15)
  • Flick – Krumphuber Quintett (22:30 – 23:15)

Genaueres entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender

Die Konzerte finden alle statt in
Kunstfabrik Schlot
Invalidenstr. 117
10115 Berlin-Mitte

Eintritt frei

Meisterkurs Klavier

Bildvergrößerung: Meisterkurs Linde Großmann
Bild: MS City West

In den kommenden Veranstaltungen des Fachbereiches Tasteninstrumente wird des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven gedacht. Am 29.02.2020 wird dazu Prof. Linde Großmann von der Universität der Künste einen Meisterkurs für Schülerinnen und Schüler der Musikschule mit Werken der Wiener Klassik halten.

Samstag, 29.02.2020
10.00-18.00
Platanenallee 16, Konzertsaal
14050 Berlin

Bildvergrößerung: Linde Grossmann
Bild: Linde Grossmann

Prof. Linde Großmann lehrt seit 1992 an der UdK Berlin Klavier und Klaviermethodik.
Sie erhielt ihre erste musikalische Ausbildung in Weimar bei Prof. Juliane Lerche und studierte dann an der Russischen Gnessin-Musikakademie in Moskau bei Maria Grinberg und Alexander Alexandrow. Sie konzertierte solistisch und in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen, vor allem im Klavierduo.
Außerdem veröffentlichte sie zahlreiche Schriften über die Geschichte und Methodik des Klavierspiel. Ihr besonderes Interesse gilt dabei der russischen Klavierpädagogik. Sie leitet Fortbildungskurse für Klavierpädagogen und ist häufig Jury-Mitglied bei „Jugend musiziert” und anderen Wettbewerben. Schüler ihrer Klasse erhielten mehrfach Preise bei internationalen Jugend-Wettbewerben und bei „Jugend musiziert”. Gegenwärtig ist sie Prodekanin der Fakultät Musik und seit November 2015 geschäftsführende Direktorin des Instituts für künstlerische Ausbildung Klavier der UdK Berlin.

Weitere Informationen

Sinfoniekonzert

Bildvergrößerung: Jugendorchester Winterkonzert 2020
Bild: Nils Arne Schneider

Das Jugendorchester Charlottenburg präsentiert am 15. und 16. Februar 2020 sein aktuelles Konzertprogramm.
Auf dem Programm stehen zwei romantische Werke, die höchste Ansprüche an die engagierten Jugendlichen stellen und ein großartiges Konzerterlebnis versprechen:
Das berühmte Cellokonzert h-Moll von Antonín Dvořák und die spätromantische Sinfonie d-Moll des französischen Komponisten César Franck.
Solistin im Cellokonzert ist unsere Dozentin für Violoncello Emmanuelle Verger. Dirigent ist Lars Burger.

Bildvergrößerung: Emmanuelle Verger
Emmanuelle Verger
Bild: Pierre-Jérôme Adjedj

Die Konzerte finden statt:

Samstag, 15.02.2020, 18.00
Auenkirche Wilmersdorf
Wilhelmsaue 119
10715 Berlin

Sonntag, 16.02.2020, 14.00
Heilig-Kreuz-Kirche Kreuzberg
Zossener Str. 65
10961 Berlin

Eintritt frei