Inhaltsspalte

Akkordeon

Bildvergrößerung: Akkordeon
Akkordeon
Bild: Matthias Loose

Einstiegsalter
6 Jahre

Unterrichtsinhalte
Der Unterricht, der sowohl auf dem Tasten- als auch auf dem Knopfakkordeon erfolgen kann, legt neben dem Einzelunterricht auch großen Wert auf das gemeinsame Musizieren in verschiedenen Ensembles mit anderen Akkordeons oder anderen Instrumenten.
Durch den Einsatz der Melodiebässe, also den Gebrauch von Einzeltönen auch in der linken Hand, wird der Unterricht auf eine solide musikalische Basis gestellt. Musiktheorie ist selbstverständlich ebenfalls ein Bestandteil der Arbeit.
Kinder, Jugendliche oder Erwachsene können bei Christine Paté die Vielfalt und den Klangreichtum des Akkordeons an unserer Musikschule kennenlernen.
Individualität und Pädagogik sind eng miteinander verbunden. Kleine Kinder haben als Einstieg die Möglichkeit mit der Suzuki-Methode zu beginnen. Elemente dieser Methode werden auch beim traditionellen Erlernen mit Noten angewendet.
Die Unterrichtsstunden können sowohl auf deutsch als auch auf französisch erteilt werden.

Unterrichtsform
Einzelunterricht

Das Instrument
Auf dem Akkordeon kann eine riesige Bandbreite aller Zeitepochen und Genres interpretiert werden; vom Barock über die Klassik bis hin zur zeitgenössischen Literatur, von Volksliedern bis hin zur Jazz- und Unterhaltungsmusik.
Mehr (zum Akkordeon allgemein) auf Wikipedia

Leihinstrumente
Es stehen in begrenztem Umfang Akkordeons verschiedener Größen zur Verfügung.

Ensembles
Akkordeonspieler können in verschiedenen Ensembles mitspielen.

Weitere Informationen
Entgelte
Fachgruppenleitung
Lehrkräfte
Leihinstrumente
Sprechzeiten der allgem. Beratung
Veranstaltungen