Online-Datenbank zu Tarifregelungen in Berlin gestartet

Online-Datenbank zu Tarifregelungen in Berlin gestartet

Informationen zu mehr als 500 in Berlin geltenden Tarifverträgen lassen sich seit Freitag (25. März 2022) im Internet online abrufen.

Tarifvertrag kann Befristungen erlauben

© dpa

Symbolbild

Die Senatsverwaltung für Arbeit und Soziales hat sie in ihrem neuen Online-Tariftreueregister veröffentlicht. Es soll dazu beitragen, dass Tarifvertragsinhalte noch stärker Beachtung finden, und es soll die Kontrolle der Tariftreue bei öffentlichen Aufträgen und der vom Land Berlin geförderten Maßnahmen erleichtern, wie die Senatsverwaltung mitteilte. SPD, Grüne und Linke hatten das neue Register im Koalitionsvertrag vereinbart.

Informationen zu Stundenlohn, Vergütung von Nacht- oder Sonntagsarbeit und Zulagen

Nachschlagen lassen sich Informationen etwa zum Stundenlohn, zur Vergütung von Nacht- oder Sonntagsarbeit oder zu Zulagen und das für 50 verschiedene Wirtschaftsbereiche von der Abfallwirtschaft bis zum Tischlerhandwerk. Der DGB Berlin-Brandenburg teilte am Freitag mit, das Online-Tarifregister sei ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, die im Berliner Vergaberecht verankerte Tariftreue nun auch umzusetzen. Nach Angaben der Sozialverwaltung laufen derzeit noch Gespräche mit Bau- und Wirtschaftsverwaltung zu den nötigen Ausführungsbestimmungen. Sie sollen bis zum Sommer folgen. Das Register sei ein erster Schritt bei der Umsetzung.
Autor:in: dpa
Weiterführende Informationen: Online-Tarifregister
Veröffentlichung: 25. März 2022
Letzte Aktualisierung: 25. März 2022

Weitere Meldungen