Corona-Inzidenz sinkt unter 700

Corona-Inzidenz sinkt unter 700

Die Corona-Inzidenz in Berlin ist nach Angaben der Gesundheitsverwaltung vom Mittwoch (09. März 2022) weiter gesunken auf 687,7.

Corona-Test

© dpa

Damit lag der Wert, der die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner binnen sieben Tagen angibt, einen Tag nach dem Feiertag in Berlin deutlich unter dem vom Vortag (853,1). Für ganz Deutschland verzeichnete das Robert Koch-Institut (RKI) hingegen den siebten Tag in Folge einen Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz und gab den Durchschnittswert am Mittwochmorgen mit 1319,0 an. Vor einer Woche hatte die bundesweite Inzidenz bei 1171,9 (Vormonat: 1450,8) gelegen.

Zwei weitere Todesfälle gemeldet

Experten gehen von einer hohen Zahl an Fällen aus, die in den RKI-Daten nicht erfasst sind. Ein Grund sind die begrenzten Kapazitäten etwa von Gesundheitsämtern, oft werden Kontakte nur noch eingeschränkt nachverfolgt. 625 neue Corona-Infektionen wurden in Berlin zuletzt innerhalb eines Tages registriert, die Gesamtzahl betrug damit 775 247. Es kamen zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus hinzu, so dass in der Hauptstadt die Zahl seit Beginn der Pandemie auf 4281 stieg.
Autor:in: dpa
Weiterführende Informationen: Corona-Lagebericht
Veröffentlichung: 9. März 2022
Letzte Aktualisierung: 9. März 2022

Weitere Meldungen