Stabsstelle Sozialplanung

Im Rahmen der Corona-Pandemie stellen die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und die Senatskanzlei folgendes Informationsblatt für ältere Menschen zur Verfügung:

Die Stabsstelle Sozialplanung ist dem Dezernenten für Soziales zugeordnet und umfasst folgende Aufgabenbereiche:

Bezirkliche Sozialplanung

Der Stabsstelle Sozialplanung kommt bei der Durchführung statistischer Erhebungen, Analysen und dem entwickeln von Lösungsansätzen eine wichtige Schlüsselfunktion zu.

Die bezirkliche Sozialplanung umfasst eine regelmäßige Bestands- und Bedarfsanalyse der Sozialstrukturdaten und Lebenslagen. Anhand der Beobachtung von Veränderungsprozessen werden Maßnahmen zur Verbesserung der Versorgung abgeleitet. Dabei blickt die Sozialplanung sowohl auf gesamtstädtische, die gesamtbezirkliche und auch die kleinräumige Sozialstruktur. Sie informiert über soziale Entwicklungen, sich abzeichnende Problemlagen und Handlungsbedarfe.

Ziel ist die Weiterentwicklung einer angepassten sozialen Infrastruktur mit bedarfsorientierten, niedrigschwelligen, integrierten und sowohl zielgruppenbezogenen als auch zielgruppenübergreifenden Ansätzen und Angeboten für die Spandauer Bevölkerung.

Die Sozialplanung plant und gestaltet im Dialog.

Die Aufgaben umfassen u. a.:
  • Erstellung und Fortschreibung einer integrierten kommunalen Sozialberichterstattung
  • Analyse und Auswertung von Daten zu sozioökonomischen Problemlagen und Entwicklungen im Bezirk
  • Identifizierung soziostruktureller Defizite und Handlungsnotwendigkeiten
  • Förderung des Ausbaus der sozialen Infrastruktur im Bezirk
  • Stärkung des Selbsthilfepotentials
  • Förderung von Strukturen zur Bürgerbeteiligung

Gesundheits- und Sozialplanung für ältere Menschen (Altersplanung)

Die Gesundheits- und Sozialplanung mit Fokus „Ältere Menschen“ (auch: Altenhilfeplanung/ Altenplanung) ist ein Element der bezirklichen Sozialplanung. Ziel der Altenhilfeplanung ist es, Defizite und Bedarfe im Bereich der Altenhilfe festzustellen und Empfehlungen zu formulieren, wie diese ausgeglichen bzw. realisiert werden können.

Die Aufgaben umfassen u. a.:

  • Erstellung einer regelmäßigen Gesundheits- und Sozialberichterstattung für die Zielgruppe 60+
  • Konzepterstellung für die Altenhilfeplanung
  • Erfassung von Angeboten, Bedarfsfeststellung zum Thema „Gesund und aktiv älter werden in Spandau“
  • Planung von Angeboten für Seniorinnen und Senioren
  • Fortschreibung der Altenplanung

Gesundheits- und Sozialplanung - Fokus: "Ältere Menschen" - Rahmenkonzept 2020

PDF-Dokument (1.2 MB)

Gesundheits- und Sozialplanung - Fokus: "Ältere Menschen" - Datenbericht 2019

PDF-Dokument (5.5 MB)

Weiterführende Links:

Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik

Die Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik sind eine Handlungsanleitung für Politik und Verwaltung. Sie sollen dazu beitragen, Zugehörigkeit und gesellschaftliche Teilhabe bis ins hohe Alter sicherzustellen.
https://www.berlin.de/sen/soziales/besondere-lebenssituationen/seniorinnen-und-senioren/leitlinien-der-seniorenpolitik/

Berichte zur Lage der älteren Generation (Altersberichte)

Seit 1993 erscheint in jeder Legislaturperiode ein Altersbericht zu einem seniorenpolitischen Thema. Die Altersberichte bilden eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Seniorenpolitik des Bundes.
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/aeltere-menschen/aktiv-im-alter/berichte-zur-lage-der-aelteren-generation-altenberichte

Landespflegeplan Berlin

Der Landespflegeplan der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gibt einen Überblick über
die gesamte pflegerische Versorgung in Berlin.
https://www.berlin.de/sen/pflege/service/berichte-und-statistik/landespflegeplan/

Altenhilfekoordination

Aufgabe der Altenhilfekoordination ist die Vernetzung von Angeboten und Projekten öffentlicher, gemeinnütziger und privater Träger.

Die Aufgaben umfassen u. a.:

  • Aufbau und Unterstützung regionaler Versorgungs- und Vernetzungsstrukturen der Altenhilfe
  • Fachliche Beratung des Gerontopsychiatrischen Verbund Spandaus
  • Ausbau des bezirklichen Netzwerkes DemenzNetz Spandau
  • Mitarbeit in bezirklichen und überbezirklichen Gremien

Weiterführende Links:

Fachbereich Senioren, Amt für Soziales

Der Fachbereich Senioren im Amt für Soziales bietet eine Vielzahl von Angeboten und Veranstaltungen für ältere Bürgerinnen und Bürger an. Darüber hinaus können sich Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich engagieren.
https://www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-soziales/artikel.292592.php

Gerontopsychiatrischer Verbund Spandau (GPV Spandau)

Der Gerontopsychiatrische Verbund ist ein Zusammenschluss von Trägern auf den Bereichen Gerontopsychiatrie, Altenhilfe, Altenpflege und Geriatrie. Ziel ist eine möglichst lückenlose Versorgung im gerontopsychiatrischen Bereich.
https://www.gpv-spandau.de/

Pflegestützpunkte Spandau

Pflegestützpunkte sind neutrale und kostenlose Beratungsstellen. Sie beraten und unterstützen wohnortnah und individuell bei allen Fragen zur Pflege.
https://www.pflegestuetzpunkteberlin.de/standorte/

Volkshochschule Spandau

Volkshochschulen sind Hauptträger für Erwachsenenbildung in Berlin. Die Volkshochschule Spandau bietet ein umfangreiches Kursprogramm, das kostengünstige generationsübergreifende Angebote sowie Angebote speziell
für Seniorinnen und Senioren bereithält.
https://www.berlin.de/vhs/volkshochschulen/spandau/