Jugendverkehrsschulen in Spandau

Hinweis Jugendverkehrsschule
Bild: Klaus Eppele - Fotolia.com

Jugendverkehrsschulen haben die Aufgabe, Kinder spielerisch an die Verkehrsregeln im öffentlichen Straßenland heranzuführen, so dass sie sich im Straßenverkehr sicher bewegen können und die Kinder auf die „Fahrradprüfung“ vorzubereiten. Für Kinder der 4. Schulklassen ist dies Bestandteil des Unterrichts. Für alle anderen Altersklassen sind Verkehrsübungen freiwillig und ein zusätzliches Angebot im Bezirk

Die Spandauer Jugendverkehrsschule soll neben der Absicherung des Verkehrsunterrichts hinaus Angebote für

  • Kindergärten- und Kinderhortgruppen,
  • für Familien, die ihre Kinder unabhängig von den Schulveranstaltungen besser auf den Straßenverkehr vorbereiten wollen,
  • für Kinder und Jugendliche, die diese Einrichtung als Möglichkeit sehen, ihre Freizeit in den Nachmittagsstunden dort zu verbringen,

unterbreiten.

Eine weitere Aufgabe innerhalb der Verkehrsschule ist es, gemeinsam mit den Kindern deren Fahrräder auf Verkehrssicherheit zu überprüfen und Hilfestellung bei der Wartung der Fahrräder zu geben.

  • Jugendverkehrsschule I

    • Borkzeile 34
    • 13583 Berlin
    • Tel.: (030) 33604790
    • E-Mail
    • Nahverkehr: Bus 130, 237, 337

    Jugendverkehrsschule II

    • Hakenfelder Str. 9C
    • 13587 Berlin
    • Tel.: (030) 3362770
    • E-Mail
    • Nahverkehr: Bus M45, 136, 139, 236

Öffnungszeiten

  • 01. März – 31. Oktober
    • Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr
    • Samstag von 9:00 bis 13:00
  • 01. November – 28. Februar
    • 9:00 – 14:00 Uhr

Die Zeit von 9 – 13 Uhr ist für Schulen reserviert. Ab 13:30 Uhr sind die Verkehrsschulen für jeden offen. Samstags und Feiertags geschlossen.
Für Veranstaltungswünsche (z. B. Kindergeburtstage) nehmen Sie bitte Kontakt zu der jeweiligen Verkehrsschule auf.

Bitte beachten!

  • das üben ist nur mit einem Helm gestattet
  • in den offenen Zeiten können die Kinder mit einem ausgefüllten Schriftstück der Eltern (Vorlagen liegen in den Jugendverkehrsschulen aus) auch ohne Begleitungen üben