Städtepartnerschaften des Bezirks Spandau

Städtepartnerschaften des Bezirks Spandau
Spandauer Partnerstädte Bild: Bezirksamt Spandau

In der Havelstraße der Spandauer Altstadt geht der Spandau-Besucher – bewusst oder unbewusst – an einem Springbrunnen vorbei, der dort seit September 1990 seinen festen Platz hat. Beim näheren Hinsehen stellt man fest, dass sich an den Seiten des achteckigen Brunnens bronzene Tafeln mit Namen und Wappen von Städten aus aller Welt befinden:

Die Partnerstädte Spandaus.

Der 1952 mit der Stadt Siegen sowie dem Kreis Siegen-Wittgenstein abgeschlossene Partnerschaftsvertrag bildete den Auftakt zur Reihe von Partnerschaften, die der Bezirk Spandau bis heute unterhält. Fortgesetzt wurde diese mit den Städten Luton (England) 1959, Asnières-sur-Seine (Frankreich) 1959, Ashdod (Israel) 1968, Iznik (Türkei) 1987 und im Jahre 1988 mit der Stadt Nauen (Land Brandenburg).

Die Aktivitäten, welche eine solche Partnerschaft lebendig halten sind vielfältiger Art und reichen vom Schriftwechsel über Senioren- oder Schüleraustauschfahrten bis hin zu gegenseitigen Besuchen von offiziellen Vertretern der beiden Seiten.

Zielsetzung und Grundidee der Städteverbindung waren und sind:

  • Förderung des gegenseitigen Kennenlernens
  • Förderung der gegenseitigen wirtschaftlichen Entwicklung / Wirtschaftsansiedlung,
  • Förderung des gegenseitigen Erfahrungsaustausches im Bereich Infrastruktur, Unterstützung beim Aufbau der kommunalen Verwaltungen (in Osteuropa)
  • Förderung des Kulturaustausches
  • Entwicklung der Beziehung in den Bereichen Sport, Schule und Ausbildung
  • Vermittlung eines positiven Berlin- bzw. Spandau- Bildes im Ausland.

Mit der Gründung des Partnerschaftsvereins im Jahre 1995 wurde für eine Belebung der zum Teil schon etwas “eingeschlafenen” Partnerschaften gesorgt. Zahlreiche Reisen in und Besuche aus den Städten konnten seitdem verzeichnet werden.

Weiter bestehen nunmehr zu sämlichen Partnerstädten auch entsprechende Hinweise auf Spandaus Straßen, vornehmlich in der Wasserstadt. Dabei wurden uns von den Offiziellen der Partnerstädte Originalstraßenschilder aus den Städten übergeben, die nach Fertigstellung der Wohnblöcke dort auch dauerhaft angebracht werden.

Darüberhinaus pflegt Spandau mit der russischen Stadt Wolgograd eine Städtefreundschaft.

Alle Anschriften und nähere Informationen zu den Partnern Spandaus können Sie auf der Homepage des Partnerschaftsvereins Spandau e.V. erfahren.