Wetter in Berlin im Mai

Wetter in Berlin im Mai

Viel Sonnenschein und gute Laune: Das durchschnittliche Wetter im Mai in Berlin.

  • 1. Mai 2018© dpa
    Zahlreiche Besucher feiern beim Kreuzberger Maifest im Görlitzer Park den Tag der Arbeit am 01. Mai.
  • Bäume in Berlin© dpa
    Bäume blühen im Mai in einer Allee vor dem Lustgarten.
  • Starkregen in Berlin© dpa
    Dunkle Wolken hängen an einem Abend im Mai von der Oberbaumbrücke aus gesehen über der Stadt.
Das Maiwetter beschert Berlin schon durchschnittlich sieben Sonnenstunden am Tag. Und auch die 20-Grad-Marke wird schon häufig geknackt. Die Durchschnittstemperatur im Mai beträgt 18,8 Grad. Mit der durchschnittlichen Minimaltemperatur von 7,7 Grad können die Handschuhe zu Hause bleiben. Ein Regenschirm ist allerdings keine schlechte Idee, denn der Mai hat auch noch neun Regentage im Gepäck. Das Leben in Berlin spielt sich wieder vermehrt im Freien ab: Viele Menschen sitzen in den Parks, die Spielplätze sind voll und die Eisdielen freuen sich über mehr Kundschaft. Der Mai ist eine gute Reisezeit um Berlin zu besuchen: Das Wetter ist freundlich aber die Stadt noch nicht so voll.

Das Maiwetter im Durchschnitt

  • Tageshöchstwert: 18,8 Grad
  • Tagesminimalwert: 7,7 Grad
  • Regentage: 9
  • Regenmenge: 47 Millimeter
  • Sonnenstunden am Tag: 7
Der Lenz ist da!
© dpa

Reisewetter

Berlin hat zu jeder Jahreszeit seine besonderen Reize. Planen Sie mit unserem Reisewetter mit den wichtigsten Daten in einer Monatsübersicht Ihren Besuch. mehr

Aktualisierung: 30. Januar 2020