Görlitzer Straße

Görlitzer Straße

In der Görlitzer Straße wohnten aus der DDR ausgebürgerte Oppositionelle, die für einen Informationsaustausch zwischen Ost und West sorgten.

Im Kreuzberger Wrangelkiez siedelten sich viele Oppositionelle an, die aus der DDR ausgereist oder zwangsweise ausgebürgert worden waren. Von dort aus engagierten sie sich weiter für Veränderungen in der DDR.
Ausgebürgerte Oppositionelle sorgten für Informationsaustausch zwischen Ost und West und organisierten den Schmuggel von verbotenen Büchern und Materialien zur Herstellung von Untergrundzeitschriften. Umgekehrt gelangten systemkritische Schriften und Filme aus Ost-Berlin über die Grenze und konnten in den Westmedien veröffentlicht werden.
Die Informationsstele befindet sich in der Görlitzer Straße in Kreuzberg.

Karte

Quelle: BerlinOnline/Robert-Havemann-Gesellschaft

| Aktualisierung: 8. August 2011

Stelen in West-Berlin