Sinti und Roma Denkmal

Sinti und Roma Denkmal

Die Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma in Berlin-Tiergarten wurde am 24.10.2012 offiziell eröffnet. Gestaltet wurde das Denkmal nahe des Reichstagsgebäudes von dem israelischen Künstler Dani Karavan.

  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Der Künstler Dani Karavan hat ein Wasserbecken mit einem schwarzen- "endlos tiefen"- Grund entworfen. Es soll Symbol des Lebens, der Trauer und der Erinnerung sein. Täglich soll eine frische Blume auf einer versenkbaren Stele liegen. In der Nähe informieren Tafeln über Ausgrenzung und Massenmord an dieser Minderheit während der nationalsozialistischen Terrorherrschaft.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Gäste kamen am 24.10.2012 zum Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma in Berlin.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Knapp 70 Jahre nach Kriegsende wurde in Berlin das Denkmal für die 500.000 von den Nazis ermordeten Sinti und Roma eingeweiht.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma wurde am 24.10.12 in Berlin eingeweiht.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Knapp 70 Jahre nach Kriegsende wurde in Berlin das Denkmal für die 500.000 von den Nazis ermordeten Sinti und Roma eingeweiht.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Bundespräsident Joachim Gauck (2.v.l.) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, M) nahmen am 24.10.2012 in Berlin an der Einweihung des Denkmals für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas teil.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Knapp 70 Jahre nach Kriegsende wurde in Berlin das Denkmal für die 500.000 von den Nazis ermordeten Sinti und Roma eingeweiht.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma© dpa
    Eingang zur Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 22.10.2012.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 22.10.2012.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 22.10.2012.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 22.10.2012.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Der Schriftzug "Tränen" im Wasserbecken an der Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 22.10.2012.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Der Schriftzug "dead" im Wasserbecken an der Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 22.10.2012.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Stein mit der Aufschrift Treblinka an der Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 22.10.2012.
  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas© dpa
    Stein mit der Aufschrift "Auschwitz" an der Gedenkstätte für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma am 22.10.2012.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Tempelhofer Park© Antje Kraschinski/ BerlinOnline
    Tempelhofer Park
  • Tiergarten in Berlin© dpa
    Tiergarten: Park & Grünanlage
  • Tierpark© dpa
    Berliner Tierpark 2016
  • Buslinie 100 hält am Berliner Dom© dpa
    Berlin mit dem 100er Bus
  • Schwimmen klappt bereits© dpa
    Seehund-Nachwuchs im Zoologischen Garten
  • Marie-Elisabeth-Lüders-Haus© Antje Kraschinski/BerlinOnline
    Marie-Elisabeth-Lüders-Haus