Atze

Atze

Unter Atze verstehen viele einen Partykumpel, im Berlinerischen steht das Wort ursprünglich jedoch für den eigenen Bruder.

Musikgruppe Die Atzen

© dpa

Die Band "Die Atzen" hat das Wort Atze weit bekannt gemacht.

Die Atze ist im Berlinerischen ursprünglich der (große) Bruder. Als "meene Atzen" in der Mehrzahl wird der Freundeskreis bezeichnet. Wenn Dritte mit dem Wort angesprochen werden, ist es häufig als Drohung gemeint. Seine Wurzeln liegen möglicherweise im Verb atzen, was so viel wie speisen, füttern oder nähren bedeutet. Alternativ wird, je nach Bezirk, auch das Wort Keule benutzt.
Berlin Fahne
© dpa

Berlinerisch

Berliner Schnauze für Einsteiger: Die wichtigsten Begriffe des Berliner Dialekts im Überblick. mehr

Aktualisierung: 28. Juni 2017