Keule

Keule

Das Wort Keule steht für Bruder oder Kumpel, doch ebenso häufig verwenden die Berliner für Bruder auch das Wort Atze.

Keule

© dpa

Jerome und sein Bruder Mathieu lassen in Berlin beim deutsch-französischen Fest auf dem Pariser Platz.

Als Keule werden im Berlinerischen die eigenen Geschwister bezeichnet: „Dit is meene Keule“. Auch an nicht verwandte Menschen wird das Wort gewendet, ist dann aber recht derbe und kann drohend sein. Je nach Bezirk wird übrigens eher Atze oder Keule für Bruder verwendet. Keule ist dabei besonders beliebt im Stadtteil Wedding, in Zehlendorf wird hingegen meist von Atze gesprochen.
Berlin Fahne
© dpa

Berlinerisch

Berliner Schnauze für Einsteiger: Die wichtigsten Begriffe des Berliner Dialekts im Überblick. mehr

Aktualisierung: 28. Juni 2017