Blankenfelde

Blankenfelde

Blankenfelde ist sehr dünn besiedelt. Der Kern des ehemaligen Dorfes mit Anger und Kirche steht unter Denkmalschutz. Drumherum breiten sich Felder aus.

  • Ortsteilkarte Blankenfelde© GNU
    Lage von Blankenfelde im Stadtteil Pankow
  • Blankenfelde - Siedlung Martha-Aue© Franziska Delenk
    Weg in der Siedlung Martha-Aue
  • Blankenfelde© Franziska Delenk
    Wohnhäuser in Blankenfelde
  • Blankenfelde© Franziska Delenk
    Stadtgut Blankenfelde in der Berliner Straße
  • Blankenfelde© Franziska Delenk
    Teilsanierter Hof in der Hauptstraße
  • Blankenfelde© Franziska Delenk
    Reiterhof in der Hauptstraße
  • Blankenfelde© Franziska Delenk
    Altes Wohnhaus in der Hauptstraße
  • Blankenfelde© Franziska Delenk
    Saniertes Dorfhaus in Blankenfelde
  • Blankenfelde© Franziska Delenk
    Altbau in Blankenfelde
Feldsteinkirche, Einfamilienhäuser und Felder: Blankenfelde ist der am dünnsten besiedelte Ortsteil Berlins und bis heute dörflich geprägt.

Feldsteinkirche, Herrenhaus und Volkspark

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Blankenfelde im Jahr 1284. Seit 1920 gehört der Ortsteil, der sich dereinst aus Landgemeinde und Gutsbezirk Blankenfelde zusammensetzte, zu Groß-Berlin. Von vergangenen Zeiten zeugen die Feldsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert, das Herrenhaus aus dem späten 19. Jahrhundert und auch der Botanische Volkspark, der ursprünglich als Schulgarten angelegt wurde.
Das historische Stadtgut Blankenfelde mit Gutshaus und Kurhaus wird derzeit saniert und wiederbelebt. Einziehen sollen soziale Projekte und Handwerk, eine Waldkita und eine Imkerei gibt es schon. Der Botanische Volkspark Blankenfelde-Pankow entstand zwischen 1909 und 1912 als zentraler Berliner Schulgarten. Heute ist er mit seinen botanischen Anlagen, historischen Gewächshäusern, Arboretum und Damwild-Gehege ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Neue Wohnungen auf alten Rieselfeldern

Aus jüngerer Zeit stammen die Stadtrandsiedlung Blankenfelde mit Grünflächen und Einfamilienhäusern sowie die Kleingartenanlage Arkenberge mit Wohnlauben. Noch bis in die 1980er Jahr wurden in Blankenfelde auf großen Rieselfeldern die Abwässer der Hauptstadt ausgebracht. Inzwischen gibt es auf den Freiflächen - und hier vor allem auf der Elisabethaue - Pläne für die Errichtung tausender neuer Wohnungen.

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 25. September 2019

Pankow im Portrait