Sportplatzwart/-in/ Kunsteisbahnwart/-in (m/w/d)

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Neukölln von Berlin
    Abt. Bildung, Schule, Kultur und Sport
  • Berufsfeld:
    Handwerkliche Berufe (inklusive Grün- und Landschaftspflege)
  • Laufbahngruppe:
    Mittlerer Dienst (Laufbahngruppe 1)
  • Bezeichnung:
    Sportplatzwart/-in/ Kunsteisbahnwart/-in (m/w/d)
  • Entgeltgruppe:
    5
    bzw. E 4 TV-L
  • Besetzbar:
    ab 01.01.2020
  • Kennzahl:
    19_213_Sportplatz
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Nur Vollzeit
  • Arbeitsgebiet:
    Termin- und qualitätsgerechte Bereitstellung der Sportanlagen für
    Schul-, Freizeit- und Vereinssport / im Winter Sicherstellung des
    Nutzerbetriebs des Eisstadions Neukölln für Sportvereine und Publikumsverkehr
    - Beaufsichtigung des Spiel- und Trainingsbetriebs der Schulen und Vereine auf Sportplätzen sowie der Kunsteisbahn, Beaufsichtigung des öffentlichen Eislaufs im Winter
    - Beratung der Sportler/-innen in Hinblick auf Nutzung der Sportanlagen inkl. Eisbahn
    - Aufbau von Geräten zur Sicherstellung des Sport- und Eisbahnbetriebs
    - Pflege, Wartung und Sicherung der Grund- und Arbeitsmittel, Sportgeräte, Räume und Nebeneinrichtungen der Sportanlage und Sportaußenanlagen
    - Transportarbeiten
    - Reinigung der Böden, Umkleidekabinen, Dusch- und Sanitäranlagen
    - Laub-, Schnee- und Eisbeseitigung auf dem Grundstück
    - Durchführung kleinerer Reparaturen und Renovierungen, Mängelanzeigen an die Verwaltung
    - bei größeren Reparaturen Beaufsichtigung von Fremdfirmen
    - Beachtung der Belegungspläne
    - Meldung Ausfall und Fehlzeiten der Nutzenden an FB Sport Verwaltung
    - Koordinierung der Platz- und Raumzuweisung an Nutzende
    - Führung der Nutzerstatistik
    - Durchsetzung von Ordnung, Sauberkeit und Disziplin auf der Sportanlage
    - Erste-Hilfe-Leistung bei Unfällen
    - Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften und Brandschutzbestimmungen
    - Führung des Schlüssel-, Telefon- und Nutzernachweisbuches
    - Winterbereitschaftsdienst
    - Bedienung der Heizungsanlage
    - Sicherung der Nutzung der Eisfläche (Pflege der Eisoberfläche)
    - Bedienen und Führen der Eishobelfahrzeuge
    - im Bedarfs- und Vertretungsfall, ohne dass diese zum Berufsbild Sportplatz-
    Eisbahnwart/-in gehörende Tätigkeit den zeitlichen Durchschnitt der Gesamttätigkeit überschreitet und den tariflichen Rahmen beeinflusst, auch Kartenverkauf (Kassiertätigkeit)

    Hinweise:
    Bewerbende müssen sich im Klaren sein, dass die Tätigkeit mit körperlichen Arbeiten, wie Heben und Tragen von größeren Materialien verbunden ist.
    Da die Arbeit im Freien ausgeübt wird, ist eine Witterungsunempfindlichkeit Voraussetzung.
    Die Bereitschaft, im Schichtdienst auch in den Abendstunden oder am Wochenende zu arbeiten, wird vorausgesetzt.

    Bei Fragen zum Aufgabengebiet:
    Herr Bleschke
    Telefon: 030/90239-2982
  • Anforderungen:
    Abgeschlossene 3-jährige einschlägige handwerkliche Berufsausbildung.

    Beispiele für geeignete einschlägige handwerkliche Berufe:
    - Gebäudereiniger/-in
    - Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
    - Gas- Wasserinstallateur/-in
    - Schreiner/-in
    - Tischler/-in
    - Schlosser/-in
    - Klempnerberufe
    - Glas- und Gebäudereinigung
    - Maler-/Lackierer/-in
    - Maurer/-in
    usw.
    (keine Kfz-Berufe siehe BAG Urteil, keine Berufsausrichtung für industrielle Maschinenanlagen, kein Reinigungsgewerbe)

    sowie mindestens 1 Jahr Berufserfahrung in einem einschlägigen handwerklichen Beruf

    Die Ausschreibung richtet sich auch an Bewerbende, die nicht über eine abgeschlossene einschlägige handwerkliche Berufsausbildung verfügen, aber Berufserfahrungen in einem einschlägigen handwerklichen Beruf von mindestens 1 Jahr nachweisen. Die Eingruppierung erfolgt dann in der Entgeltgruppe 4.

    Wünschenswert: Die mindestens 1-jährige Berufserfahrung sollte nicht länger als 5 Jahre zurückliegen.
  • Anforderungsprofil:
    Das Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung und kann bei Herrn Bleschke angefordert werden. Es gibt detailliert wieder, welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen die zu besetzende Stelle erfordert. Demnach ist es die Grundlage für die Auswahlentscheidung.
  • Bewerbungsfrist:
    13.12.2019
  • Bewerbungsanschrift:
    Fühlen Sie sich angesprochen? Bei Interesse bewerben Sie sich bitte innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl online unter
    https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=9510&agid=59
    über das Karriereportal, der zentralen Bewerbungsplattform der Berliner Verwaltung. Bewerbungen per Post oder Mail werden ebenfalls berücksichtigt – weitere Kontaktdaten finden Sie unter http://www.berlin.de/ba-neukoelln/. Bei Fragen oder Problemen stehen wir Ihnen im Zentralen Bewerbungsbüro jederzeit gerne zur Seite!

    Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerbenden elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 Abs. 1 EU-DSVGO]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
  • Bewerbungsunterlagen:
    Der Bewerbung ist beizufügen:
    - ein Bewerbungsschreiben
    - ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf
    - bis zu drei Arbeitszeugnisse/ Leistungsberichte (das neueste nicht älter als 1 Jahr)
    - ggf. Abschluss-/Prüfungszeugnis der Ausbildung (IHK)
    - Kopie des Führerscheins

    Bewerbende aus dem öffentlichen Dienst fügen zudem bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte bei.

    Qualifikationen, Bildungsabschlüsse oder Berufserfahrungen können nur dann Berücksichtigung finden, soweit diese auch mit Nachweisen belegt werden.

    Bei Qualifizierungen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland sowie innerhalb der Europäischen Union erlangt wurden, ist ein Nachweis über die Anerkennung und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

    Qualifizierungen, die in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik erlangt wurden, müssen mit einem Nachweis über die Anerkennung belegt werden.

    Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen.

    Alle Unterlagen sind von Ihnen, unabhängig von der Abforderung einer Personalakte durch die ausschreibende Dienststelle, einzureichen.
  • Hinweise:
    Die in der Stellenausschreibung aufgeführten Geschlechtsbezeichnungen gelten auch für die Geschlechtsdefinition „divers“.

    Das Bezirksamt Neukölln von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen der Geschlechter abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

    Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

    Anerkannt schwerbehinderte Bewerbende und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerbende werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.

    Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurückgesandt werden.

    Kosten, die den Bewerbenden im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. Ä.), können nicht erstattet werden.
  • Ansprechperson:
    Rund ums Aufgabengebiet: Herr Bleschke
    Rund ums Bewerbungsverfahren: Herr Karasch
  • Telefon:
    030/90239-2982 // 030/90239-1224
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 18.10.2019 um 10:43:02
  • Zuletzt aktualisiert am 08.11.2019 um 09:18:13
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/43094.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download