Nikolaikirche

Nikolaikirche

Die Nikolaikirche in Berlin sitzt im Herzen des ältesten Wohnviertels der Stadt: dem Nikolaiviertel.

  • Berliner Nikolaikirche© dpa
    Blick auf die Berliner Nikolaikirche.
  • Nikolaikirche© Stadtmuseum Berlin/Michael Setzpfandt
Das älteste Berliner Bauwerk steht ganz in der Nähe des Roten Rathauses und prägt mit seiner neugotische Doppelturmanlage die Silhouette der modernen Stadtmitte. Die Kirche blickt auf rund 800 Jahre Geschichte zurück, die in der Dauerausstellung «Vom Stadtgrund bis zur Doppelspitze» gezeigt wird.

Die Nikolaikirche - ein Höhepunkt märkischer Architektur

Die Kirche zählt zu den Höhepunkten märkischer Architektur und spiegelt eindrucksvoll das Selbstbewusstsein eines stadtbürgerlichen Gemeinwesens wider. Auch nach der Reformation gestalteten die Berliner ihre Hauptpfarrkirche zu einem Ort bürgerlicher Repräsentanz und Öffentlichkeit. Mit dieser zusätzlichen Rolle wurde das Gotteshaus auch zum „verlängerten Ratssaal“ und als herausragender Bestattungsort zum „Pantheon der Berliner Geschlechter“. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche zerstört und in den 1980er-Jahren als Museum wieder aufgebaut.

Ausstellung zur Kirche mit vielen Originalobjekten

Die rund 800-jährige Geschichte der Nikolaikirche ist eng mit der Geschichte Berlins verwoben. Besucher erhalten einen spannenden Einblick in sieben Themenbereiche:

  • Spurensuche – Die frühe Berliner Stadtgeschichte
  • Vom Feldstein zum Backstein – Die Baugeschichte der Nikolaikirche
  • Spaziergänge – Das Nikolaiviertel gestern und heute
  • Weltbekannt – Kirchenlieder aus St. Nikolai
  • Liturgie im Wandel – Sakrale Kunstwerke und liturgische Geräte
  • Bestattungskultur im Kirchenraum – Das Pantheon der Berliner
  • Verloren und wieder entdeckt – Der Münzschatz aus dem Turmknauf
Zu den Highlights des Museums zählen die Beyersche Gruft, der Münzschatz und Grabdenkmäler.
Audioguide, Medienstationen und viersprachige Ausstellungstexte erlauben auch einem internationalen Publikum einen informativen Besuch.

Nikolairkirche: Aktuelle Veranstaltungen und Ausstellungen

Der HXOS-Chor Berlin beim Adventskonzert in der Nikolaikirche (Archiv) © HXOS-Chor Berlin | Foto: Philipp Willmroth – Der HXOS-Chor Berlin beim Adventskonzert in der Nikolaikirche (Archiv)
© HXOS-Chor Berlin | Foto: Philipp Willmroth

Sterne in des Himmels Ferne

Der ‘HXOS-Chor Berlin präsentiert in der Berliner Nikolaikirche weihnachtliche Klassiker und weniger bekannte Lieder verschiedener Komponist:innen zum Advent. Vorweihnachtliches und Besinnliches steht bei diesem Adventskonzert auf dem Programm. Neben... mehr

Die Jehmlich-Orgel im Museum Nikolaikirche – Die Jehmlich-Orgel im Museum Nikolaikirche
© Linsenspektrum

Nikolai-Musik am Freitag

In kurzen Orgelkonzerten erspüren und entdecken wir die Wirkung verschiedener Musiken auf den Kunstraum Nikolaikirche und erforschen ihr Zusammenspiel mit der diesjährigen Ausstellung zu unserem traditionellen Kunstherbst. Die Herangehensweisen der Orgelkünstler:innen... mehr

Das Ensemble 1800 Berlin © ensemble1800berlin | Foto: Stephan Röhl – Das Ensemble 1800 Berlin
© ensemble1800berlin | Foto: Stephan Röhl

Es ist dafür gesorgt, dass die Bäume in den Himmel wachsen

Am vierten Advent schlägt das ensemble1800berlin einen musikalischen Bogen vom Barock in die Romantik. Johann Sebastian Bachs sakrales Hauptwerk, die Matthäus-Passion, hat Felix Mendelssohn Bartholdy ein Leben lang beschäftigt. Im Mittelpunkt dieses... mehr

Plakat der gemeinsamen Ausstellung Aufbrüche. Abbrüche. Umbrüche von der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank und dem Stadtmuseum Berlin © Studio Krimm – Plakat der gemeinsamen Ausstellung Aufbrüche. Abbrüche. Umbrüche von der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank und dem Stadtmuseum Berlin
Plakat der gemeinsamen Ausstellung Aufbrüche. Abbrüche. Umbrüche von der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank und dem Stadtmuseum Berlin © Studio Krimm

Aufbrüche. Abbrüche. Umbrüche.

Ein Thema, zwei Sammlungen, drei Ausstellungsorte – so lässt sich das Ausstellungsprojekt der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank und des Stadtmuseums Berlin in kurzen Worten beschreiben. Beide Institutionen stellen nicht nur gemeinsam das spannende... mehr

Key Visual der gemeinsamen Ausstellung der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank und des Stadtmuseums Berlin – Key Visual der gemeinsamen Ausstellung der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank und des Stadtmuseums Berlin
© Studio Krimm

Aufbrüche. Abbrüche. Umbrüche. Kunst in Ost-Berlin 1985–1995

Entdecken Sie die Ost-Berliner Kunst der Jahre um den Mauerfall zusammen mit den Macher:innen der Ausstellung. Die Kurator:innen Gundula Ancke, Annette Bossmann, Ines Hahn und Andreas Teltow führen Sie in wechselnder Besetzung durch die im Museum Ephraim-Palais... mehr

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Nikolaikirchplatz
10178 Berlin
Telefon
(030) 240 021 62
Internetadresse
www.stadtmuseum.de
Öffnungszeiten
Donnerstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Eintritt
5 Euro, ermäßigt 3 Euro, bis 18 Jahre Eintritt frei

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
Tram
Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Ephraim-Palais
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Straube

Museumsführer: Stiftung Stadtmuseum

Zu der Stiftung gehören das Ephraim-Palais, das Knoblauchhaus, das Märkisches Museum, das Museumsdorf Düppel und das Museum der Nikolaikirche. mehr

Quelle: Stiftung Stadtmuseum Berlin, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 13. August 2021