Winterakademie 7 - Sagen wir wir haben Geld

Winterakademie 7 - Sagen wir wir haben Geld

Laborarbeit in der Winterakademie

© E. Berend

30. Januar bis 4. Februar 2012

In der Winterakademie begegnen sich gleichberechtigt freischaffende Künstlerinnen und Künstler, Theaterpädagogen sowie die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen zur künstlerischen Arbeit in den einzelnen Laboren. Jedes Labor wird von einer Künstlerin oder einem Künstler geleitet und hat einen speziellen Forschungsauftrag oder eine bestimmte Fragestellung, die mit dem jeweiligen Titelthema in Verbindung steht.

Unter dem Titel „Sagen wir wir haben Geld“ untersucht die Winterakademie 7 Erscheinungen des Geld- und Finanzwesens in seinen widersprüchlichen Ausprägungen.

Der Einblick in die komplexen Zusammenhänge des globalen Marktes, der Börse und der Geldströme scheint den Spezialisten vorbehalten. Wie funktionieren die ökonomischen Systeme und der globale Finanzmarkt, welche Rolle spielt Geld? Wie ist es entstanden? Warum hat es solche Bedeutung erlangt und können wir uns ein Leben ohne Geld vorstellen? Gibt es überhaupt Alternativen zum bestehenden System und wenn ja, wie sehen sie aus?

In zehn künstlerischen Laboren gehen die Teilnehmer diesen Fragen nach. Angeleitet von 15 Künstlern und unterstützt von Experten aus der Philosophie und der Ökonomie werden die Kinder und Jugendlichen selbst zu Experten.

Am Ende der Akademiewoche steht die öffentliche Präsentation der zehn künstlerischen Labore auf allen Bühnen des Theater an der Parkaue.

Auf einen Blick:

Wo:Theater an der Parkaue

Wann:
täglich von 10.00 – 17.00 Uhr
Abendprogramm nach 17.00 Uhr am 1., 2. und 3. Februar
Abschlusspräsentation:4. Februar, 16.00 – 20.00 Uhr, mit anschließender Party für alle

Preis:
für Kinder ab 8 Jahren sowie Jugendliche und junge Erwachsene bis 20 Jahren
Erwachsene 3,50 €, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei

Karte

Adresse
Parkaue 29
10367 Berlin

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram

Quelle: winterakademie-berlin.de

| Aktualisierung: 6. August 2013