Kontakt

Kontaktbutton
Bild: © momius - Fotolia.com

Postanschrift

Verwaltungsgericht Berlin
Kirchstraße 7
10557 Berlin

Telefon/Telefax

Telefon: (030) 9014-0
Telefax: (030) 9014-8790

Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP)

Verfahrensanträge oder Schriftsätze in verwaltungsgerichtlichen Verfahren können derzeit nicht rechtswirksam per E-Mail eingereicht werden.

Für die elektronische Einreichung solcher Dokumente steht ausschließlich das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) zur Verfügung (Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr mit der Justiz im Lande Berlin vom 27. Dezember 2006, GVBl. S. 1183, in der Fassung der Zweiten Änderungsverordnung vom 9. Dezember 2009, GVBl. S. 881).

Kontaktformular des Verwaltungsgerichts Berlin

Mit dem Kontaktformular können keine Klagen, Eilanträge oder Rechtsmittel gegen Entscheidungen der Verwaltungsgerichte eingereicht werden. Auch Schreiben in laufenden Verfahren können auf diesem Wege nicht übersandt werden. Laufende Fristen werden nicht gewahrt!

Nutzen Sie bitte für derartige Schreiben, sofern Sie über eine elektronische Signatur verfügen, das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach.
Ansonsten können Sie Ihr Schreiben nur per Post oder per Telefax übersenden.

Pressevertreter wenden sich mit ihrem Anliegen bitte unmittelbar an die Pressestelle

Kontaktformular des Verwaltungsgerichts Berlin

APPLICATION/OCTET-STREAM-Dokument (10.4 kB)

Datenschutzerklärung für E-Mails und das Kontaktformular:

Wenn Sie uns eine E-Mail oder eine Nachricht per Kontaktformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist. Wir behandeln Ihre Daten entsprechend den Bestimmungen des Datenschutzrechts und treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für deren Sicherheit.

Wir weisen darauf hin, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt und die Daten somit theoretisch von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten.

Elektronische Zugangseröffnung:

Für die Übermittlung elektronischer Doku­mente, die mit einer quali­fizier­ten elek­tro­nischen Signa­tur ver­sehen sind, wird die elektro­ni­sche Zu­gangs­eröff­nung gemäß § 3a Abs. 1 Verwal­tungs­ver­fahrens­gesetz nur für das Elek­troni­sche Ge­richts- und Ver­waltungs­post­fach des Verwaltungsgerichts Berlin erklärt.
Für formlose Mittei­lun­gen an das ­Verwal­tungs­gericht wird der Zu­gang über das Kontakt­formu­lar eröff­net.