Inhaltsspalte

PODIUMSDISKUSSION Europa kontrovers

Podiumsdiskussion
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am Donnerstag, dem 3. März 2016 findet 18.00 Uhr im Rathaus Marzahn (Alice-Salomon-Platz 3, 12627 Berlin, Rathaussaal, 2. OG) die Podiumsdiskussion aus der Reihe Europa kontrovers statt. Das Thema lautet dieses Mal: “Die Europäische Armee: Von der Utopie zum Nahziel?!“

Die Bundeswehr hat ihren nächsten Auslandseinsatz angetreten. Es ist die wohl heikelste Mission seit dem Afghanistan-Einsatz. Nach den Anschlägen von Paris hatte sich die französische Regierung um den Bündnisfall auf Basis des EU Vertrages Art. 42 (7) bemüht anstatt die NATO anzufordern – ein Novum in der EU. Der Aufforderung, sich an der militärischen Operation gegen Daesch in Syrien zu beteiligen, leisten u.a. Deutschland und England Folge. Deutschland wird sich mit 1.200 Bundeswehrsoldaten sowie sechs Tornado-Kampfflugzeugen beteiligen. Ist dies ein Schritt in Richtung einer gemeinsamen Europäischen Armee? Die Vorteile einer gemeinsamen Armee liegen scheinbar auf der Hand: Eine europäische Armee spart Kosten. Die Mitgliedstaaten stellen Teilstreitkräfte, bringen bestimmte Fähigkeiten ein und ergänzen einander in einer Weise, die Europa insgesamt in höchstem Maße einsatz- und in der NATO bündnisfähig macht. Zugleich kann von keinem einzelnen EU-Staat eine Bedrohung mehr ausgehen, weil niemand mehr über alle Fähigkeiten verfügt, die für einen Angriff erforderlich sind. Diese und weitere Fragen möchten wir mit unseren Podiumsgästen
  • SYLVIA-YVONNE KAUFMANN, MdEP (Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten), Vorsitzende der Europa-Union Berlin
  • WALTHER STÜTZLE, Politikwissenschaftler und ehemaliger „Tagesspiegel“-Chefredakteur und Staatssekretär im Bundesministerium für Verteidigung (1998 – 2002)
  • DR. GABRIELE HILLER, MdA, Vorsitzende des Europa-Ausschusses im Abgeordnetenhaus von Berlin
  • HAUPTMANN JÖRG GREIFFENDORF, Vorsitzender Streitkräftebasis im Bundesvorstand, Deutscher Bundeswehr Verband
    und Ihnen diskutieren.
    Moderation: PROF. DR. ECKART D. STRATENSCHULTE Leiter der Europäischen Akademie Berlin

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kooperation der Europäischen Akademie Berlin mit den EU-Beauftragten der Bezirke Treptow-Köpenick, Marzahn-Hellersdorf und Steglitz-Zehlendorf sowie der Europa-Union Berlin e. V. statt. Bitte richten Sie Ihre Anmeldung bis spätestens 28.02.2016 an: sandra.brumm@ba-mh.berlin.de.