Wiedereröffnung der Berliner Clubs für 4. März geplant

Wiedereröffnung der Berliner Clubs für 4. März geplant

Nach einer langen pandemiebedingten Schließung werden Clubs in Berlin voraussichtlich ab der ersten Märzwoche 2022 wieder öffnen.

Clubs und Diskotheken

© dpa

Der geplante Termin für die Wiedereröffnung der Clubs in Berlin wurde während der Ministerpräsidentenkonferenz am 16. Februar 2022 besprochen. Bund und Länder einigten sich auf den 4. März als geplanten Öffnungstermin. Ab dann soll in Berliner Clubs voraussichtlich die sogenannte 2G-Plus-Regelung gelten: Clubgänger müssten dann einen Impf- oder Genesungsnachweis sowie einen negativen Coronatest vorlegen.

Wiedereröffnung der Clubs Teil eines größeren Lockerungsplans

Die geplante Wiedereröffnung der Berliner Clubs ist Teil eines Drei-Stufen-Plans zur Lockerung der pandemiebedingten Einschränkungen. Eine erste Lockerung wurde bereits am vergangenen Freitag (18. Februar 2022) eingeführt, als die 2G-Pflicht für Einzelhandelsgeschäfte, Museen und Galerien aufgehoben wurde. Weitere Schritte sind für die kommenden vier Wochen geplant.

"Klarer Fahrplan" für Öffnungsperspektiven

Zu den geplanten weiteren Schritten sagte Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey: "Es besteht Einigkeit darüber, dass wir behutsam und in Schritten vorgehen, was Öffnungen und Lockerungen betrifft. Dennoch stellen wir fest, dass die aktuelle Lage bereits jetzt Lockerungen zulässt." Laut einer Pressemitteilung des Presse- und Informationsamts Berlin vom 18. Februar 2022 sprach Giffey von einem "klaren Fahrplan" für voraussichtliche Öffnungen in den kommenden Wochen.
Autor:in: BerlinOnline
Veröffentlichung: 23. Februar 2022
Letzte Aktualisierung: 24. Februar 2022

Weitere Meldungen