Corona-Inzidenz in Berlin sinkt unter 1000

Corona-Inzidenz in Berlin sinkt unter 1000

In Berlin ist die Corona-Inzidenz weiterhin gesunken und lag am Freitagmorgen (18. Februar 2022) bei 977,1.

Corona-Test

© dpa

30 weitere Todesfälle gemeldet

Am Donnerstag lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen noch bei rund 1034,4, vor einer Woche bei knapp 1414. Damit befand sich der Wert laut Robert Koch-Institut (RKI) weiter deutlich unter dem Niveau des Bundesdurchschnitts (1371,7). Nach dem Lagebericht des Berliner Senats wurden am Freitag 30 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind den Angaben zufolge bislang 4205 Menschen in Berlin an oder mit dem Virus gestorben.

Hospitalisierungsrate sinkt

Die Zahl der in Kliniken gekommenen Patientinnen und Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen lag laut Senat bei durchschnittlich 23,8. Die entsprechende Ampel des Warnsystems steht weiterhin auf Rot. Die Belegung der Intensivstationen mit Corona-Patienten beträgt derzeit 15,0 Prozent.
Autor:in: dpa
Weiterführende Informationen: Corona-Lagebericht
Veröffentlichung: 18. Februar 2022
Letzte Aktualisierung: 18. Februar 2022

Weitere Meldungen