Wetter in Berlin im März

Wetter in Berlin im März

Im März hält der Frühling endlich Einzug: Das durchschnittliche Wetter im März in Berlin.

  • Siegessäule in Berlin im Frühling© dpa
    In voller Pracht blühen Narzissen in Sichtweite der Siegessäule im März in Berlin.
  • Der Lenz ist da!© dpa
    Kirschblüten blühen Ende März in Berlin vor dem Zeiss-Großplanetarium an der Prenzlauer Allee.
  • Frühling in Berlin© dpa
    März 2017: Krokusse blühen bei frühlingshaftem Wetter vor dem Kindergarten des Bundestags.
  • Frühling in Berlin© dpa
    Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein genießt ein Windskater das Wetter im März in Berlin auf dem Tempelhofer Feld.
  • Frühling in Berlin© dpa
    Passanten gehen im März in Berlin bei frühlingshaftem Wetter im Tiergarten in Richtung Siegessäule spazieren.
Mit dem März hält der Frühling in Berlin Einzug und bringt nach eher grauen Wochen wieder Farbe in die Stadt. Bei Temperaturen bis zu durchschnittlich 8,2 Grad und fast vier Sonnenstunden sieht die Hauptstadt gleich viel freundlicher aus. Viele Berliner und Touristen zieht es in die Parks und an die Spree, oder sie genießen die ersten wärmenden Sonnenstrahlen in den zahlreichen Cafés der Stadt. Allerdings regnet es mit durchschnittlich acht Tagen im März auch immer einmal wieder. Selten sind auch mal noch ein paar Schneeflocken dabei. In der Nacht werden oftmals noch Minusgrade erreicht.

Das Märzwetter im Durchschnitt

  • Tageshöchstwert: 8,2 Grad
  • Tagesminimalwert: 0,4 Grad
  • Regentage: 8
  • Regenmenge: 38 Millimeter
  • Sonnenstunden am Tag: 3,8
Der Lenz ist da!
© dpa

Reisewetter

Berlin hat zu jeder Jahreszeit seine besonderen Reize. Planen Sie mit unserem Reisewetter mit den wichtigsten Daten in einer Monatsübersicht Ihren Besuch. mehr

Aktualisierung: 30. Januar 2020