Enuu

Enuu

Das Schweizer Startup Enuu vermietet E-Kabinenroller in Berlin.

Neues Elektroauto auf Schweizer Straßen

© dpa

Seit dem Sommer 2021 gibt es eine neue Art E-Roller in Berlin zur Miete im Sharing-Prinzip. Die E-Roller der Schweizer Marke Enuu haben nicht nur vier Räder, sondern auch eine Kabine. Für die Nutzung ist ein Moped-Führerschein erforderlich.

Anmeldung und Nutzungsbedingungen

Für die Nutzung eines E-Kabinenrollers ist zunächst das Herunterladen der kostenlosen App des Anbieters notwendig. In der App werden die Anmeldedaten und Zahlungsmittel hinterlegt. Es muss außerdem der Besitz eines Führerscheins mindestens der Klasse M (Moped) nachgewiesen werden. Die Fahrzeuge des Anbieters werden bisher vor allem in Mitte, Kreuzberg und Neukölln angeboten und dürfen nur von einer Person gefahren werden. Die E-Kabinenroller fahren ca. 28 Kilometer pro Stunde und dürfen ausschließlich auf der Straße gefahren und geparkt werden. Die Reichweite bei voller Batterie beträgt etwa 40 Kilometer.

Ausleihe, Preis und Rückgabe

In der App des Anbieters können verfügbare Fahrzeuge auf einer Karte gesehen werden. Eine Reservierung eines Kabinenrollers ist für maximal 15 Minuten möglich. Das Entsperren funktioniert ebenso über die App. Sobald sich die Tür des Fahrzeugs öffnet, beginnt die Fahrt. Der Preis beträgt 19 Cent pro Minute. Der Tageshöchstsatz ist 50 Euro. Die Roller von Enuu müssen nach Beenden der Fahrt auf der Straße geparkt werden. Die Fahrt wird über die App nach Verlassen des Rollers beendet.
Stau auf der Stadtautobahn
© dpa

Verkehr

Mobil in der Stadt: Routenplaner, Staumeldungen und alle Informationen zur aktuellen Verkehrslage in Berlin. mehr

Aktualisierung: 21. Juli 2021