Deez

Deez

Als Deez bezeichnet man im Berlinerischen den Kopf. Es gilt, gut auf diesen aufzupassen - sonst setzt es möglicherweise eins uff'n Deez.

Velothon 2011

© dpa

Schützt den Deez: Ein ausgefallener Fahrradhelm.

Davor, einen auf den Deez zu bekommen, sollte man sich tunlichst hüten. Kopfschmerzen sind dabei vorprogrammiert. Häufig taucht der Deez in Form einer fantasievollen Drohung auf: „Dir hau ick uff’n Deez, dass de aus de Rippen kiekst wie’n Affe durch’t Jitter.“ Herkunft des Wortes könnte einen Ableitung vom Französischen „tête“ für „Kopf“ sein.
Berlin Fahne
© dpa

Berlinerisch

Berliner Schnauze für Einsteiger: Die wichtigsten Begriffe des Berliner Dialekts im Überblick. mehr

Aktualisierung: 30. Juni 2017