Dahmeradweg

Dahmeradweg

Der Dahmeradweg führt auf rund 120 Kilometern von Berlin bis zur Dahmequelle. Auf dem Weg liegen die Ausflugsorte Königs Wusterhausen, Prieros und Dahme/Mark.

Radtour

© Tourismusverband Dahme-Seen e.V.

Radweg im Dahme-Seengebiet

Der Dahmeradweg folgt an vielen Punkten dem Flusslauf der Dahme, angefangen von der Einmündung der Dahme in die Spree in der Altstadt von Berlin-Köpenick bis zur Quelle in Kolpien bei Dahme/Mark. Der Radweg führt u.a. durch den Naturpark Dahme-Heideseen und das Unesco-Biosphärenreservat Spreewald und verknüpft dabei mehrere überregional bedeutende Radwanderwege wie den Europa-Radweg R1, den Fläming-Skate, den Gurkenradweg und die Kranichtour.

1. Etappe: Berlin-Köpenick - Königs Wusterhausen (29 km)

In der ersten Etappe geht es von der Dammbrücke in Alt-Köpenick am Schloss vorbei über die Wendenschlossstraße und Müggelbergallee bis zum Dahmeufer. Dort wird der Fluss mit der Fähre F12 überquert. Die nächsten größeren Stationen sind Berlin-Schmöckwitz, Niederlehme und Königs Wusterhausen.

2. Etappe: Königs Wusterhausen - Märkisch Buchholz (34 km)

Die zweite Etappe führt von Königs Wusterhausen bis nach Märkisch Buchholz. Zwischen beiden Orten liegen Schleuse und Strandbad Neue Mühle, das Naturschutzgebiet Skabyer Torfgraben und Kablow. In Dolgenbrodt wird die Dahme-Brücke überquert bevor es weitergeht nach Prieros, durch den Wald nach Hammer und bis zur Kaskadenwehranlage des Dahme-Umflutkanals.

3. Etappe: Märkisch Buchholz - Kolpien (60 km)

Danach führt der Weg Richtung Teurow, vorbei an Schloss Briesen und nach Golßen im Spreewald. Über die Dörfer geht es weiter bis zum Bahnübergang in Richtung Dahme und Wildau-Wentdorf. Ab dort ist der Streckenverlauf nahezu identisch mit dem des Flaeming-Skates. Ist Kolpien erreicht, führen die letzten 1,5 Kilometer über einen zweispurigen Feldweg bis zum Ziel. Die Dahmequelle liegt mitten im Wald.

Streckenbeschaffenheit und Wegmarkierung

Der insgesamt 123 Kilometer lange Dahme-Radweg führt über Fahrradstraßen, Radwege, asphaltierte Straßen und Nebenstraßen sowie befestigte Wald- und Wirtschaftswege. Das Gelände ist vorwiegend eben. Die Wegemarkierung zeigt einen blaugrünen Kringel und die Eigenschreibweise "DahmeRadweg".

Informationen

Berlin-Köpenick auf der Karte:

Anreise:

Mit der Bahn: Startpunkt ist die Altstadt Köpenick, daher ist die Anfahrt mit der Berliner S-Bahn bis zum Bahnhof Köpenick oder Spindlersfeld ratsam. Weitere Bahnhöfe auf der Strecke sind in Golßen und Königs Wusterhausen zu finden. Der Dahme-Radweg endet in Dahme/Mark, allerdings gibt es dort keinen Bahnanschluss. Erst im rund 15 Kilometer entfernten Drahnsdorf bzw. Luckau-Uckro existiert eine Verbindung in Richtung in Berlin.
dahme seenland
© Tourismusverband Dahme-Seen e.V.

Dahme-Seenland

Ausflugsziele im Dahme-Seenland in Brandenburg: Badessen, Wanderwege, Städte, Dörfer und mehr

Holzkahn im Spreewald
© dpa

Spreewald

Einzigartig in Europa und weithin bekannt ist die kultivierte Flusslandschaft des Biosphärenreservats Spreewald. mehr

Quelle: Tourismusverband Dahme-Seen e.V./Berlin.de

| Aktualisierung: 7. Oktober 2016