Coronavirus (COVID-19) – Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Aufsichtsrat der BSR verlängert Verträge der Vorstandsvorsitzenden und des Personalvorstandes bei der BSR

Pressemitteilung vom 04.10.2021

Am 1. Oktober 2019 trat Stephanie Otto ihr Amt als Vorstandsvorsitzende der BSR an. Ihren Vertrag hat der Aufsichtsrat nun bis 2027 verlängert. Bereits im Juni wurde der Vertrag von Martin Urban, Vorstand für Personal,Soziales und technische Dienstleistungen, bis 2027 verlängert.

Der am 1. Juni 2014 in den Vorstand der BSR berufene Urban sieht die BSR vor neuen Herausforderungen: “Wir haben viel erreicht. Jetzt freue ich mich, gemeinsam mit den Beschäftigten das neue Normal zu gestaltenund wichtige Schritte hin zur Klimaneutralität zu gehen.”

Stephanie Otto freut sich über das in sie gesetzte Vertrauen: “Ich freue mich, zusammen mit tollen Kolleginnen und Kollegen unseren Weg für ganzheitliche Stadtsauberkeit und nachhaltige Abfall- und Ressourcenwirtschaftkonsequent weiter zu gehen. Gemeinsam machen wir Berlin besser, grüner und sauberer. Vor uns stehen entscheidende Weichenstellungen für Berlin und die Branche und die werden wir – als verlässliche Partnerin des Landes – weiter vorausschauend und zukunftsfestgestalten.”

Ramona Pop, BSR-Aufsichtsratsvorsitzende und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: “Es hat sich bewährt, dass wir 2019 mit Stephanie Otto eine ausgewiesene Fachfrau für den Vorstandsvorsitz der BSR gewonnen hatten. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnenund Mitarbeitern hat sie in den vergangenen zwei Jahren und unter pandemiebedingt schwierigen Bedingungen die gute Arbeit der BSR weitergeführt. Ich freue mich, dass sie zusammen mit den Führungskräften und den Beschäftigten den eingeschlagenen Weg weitergehtund die BSR eine verlässliche Partnerin bei Zero Waste und Stadtsauberkeit bleibt.”