Coronavirus (COVID-19) – Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Berlins erfolgreiches Stromspeicher-Förderprogramm wird fortgeführt

Pressemitteilung vom 07.09.2021

Knapp zwei Jahre nach Start des Förderprogramms EnergiespeicherPLUS ist die Nachfrage ungebrochen: Nun stehen zusätzliche Mittel aus dem Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm zur Verfügung, sodass Interessierte wieder einen Zuschuss zu ihrem Stromspeicher stellen können. Die ursprünglich bereitgestellten Mittel in Höhe von drei Millionen Euro waren Mitte Juli bereits vor Programmende zum 31.12.2021 aufgebraucht.

Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Ich freue mich, dass wir den Solarausbau in Berlin weiter unterstützen können. Denn mit jeder neuen Photovoltaikanlage kommen wir unserem Ziel, Berlin klimaneutral zu machen, einen wichtigen Schritt näher. Es wurden bereits Zuschüsse für den Zubau von mehr als 8.500 Kilowatt Peak zusätzlicher Solarleistung auf den Dächern Berlins bewilligt. Mit dem Förderprogramm nimmt der Solarausbau in Berlin deutlich an Fahrt auf.“

Das Berliner Förderprogramm EnergiespeicherPLUS unterstützt seit Oktober 2019 mit bis zu 15.300 Euro die Anschaffung von Stromspeichern, die gemeinsam mit einer neu zu errichtenden Solaranlage in Berlin installiert werden. In Anspruch nehmen können die Förderung Privatpersonen, Unternehmen und juristische Personen sowie die Berliner Bezirke. Förderfähig sind beispielweise Batteriespeicher, Salzwasserbatterien, Redox-Flow-Systeme sowie Wasserstoffspeichersysteme mit Elektrolyseur und Brennstoffzelle.

Der neue Vorstandsvorsitzende der Investitionsbank Berlin (IBB), Dr. Hinrich Holm, ist großer Verfechter nachhaltiger Projekte: „Wir alle sehen, dass beim Thema Klima einiges aus den Fugen geraten ist. Die öffentliche Hand ist gefordert, Lösungen zu finden, um den ökologischen Umbau zu schaffen. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass EnergiespeicherPLUS in Berlin so stark nachgefragt als auch vom Land weiter ausgebaut wird. Wir sind stolz, Teil der Schaffung nachhaltiger Lösungen zu sein.“

Die Stromspeicherförderung EnergiespeicherPLUS ist eine von 27 Maßnahmen des Masterplans Solarcity zum solaren Ausbau in Berlin. Um das Ziel zu erreichen, bis spätestens 2050 mindestens 25 Prozent des Stroms aus Sonnenenergie zu produzieren, ist die Installation neuer Solaranlagen mit einer Leistung von etwa 4.400 MWp auf Berlins Dächern nötig.

Der Masterplan Solarcity wird aus dem Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.

Alle Informationen zu EnergiespeicherPLUS finden Sie auf der Website der IBB.

Mehr Informationen zum Masterplan Solarcity gibt es auf der Internetseite Solarwende: https://www.solarwende-berlin.de/allgemein/masterplan-solarcity-berlin

Ansprechpartnerin:
IBB Business Team GmbH, Karin Seyffarth, Bundesallee 210, 10719 Berlin, Telefon: 030 / 2125-2358, E-Mail: marketing-pr@ibb-business-team.de, Web: https://www.ibb.de/de/foerderprogramme/energiespeicherplus.html