Coronavirus (COVID-19) – Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Start der DIGITALPRÄMIE BERLIN ab Montag, 02.11.2020!

Pressemitteilung vom 01.11.2020

Im Rahmen der umfassenden Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat das Land Berlin das Wirtschaftsförderprogramm „Digitalprämie Berlin“ aufgelegt, um damit aktiv den laufenden Digitalisierungsprozess des Berliner Mittelstands zu unterstützen. Anträge können ab Montag, 02.11.2020, im Laufe des Nachmittags, über die Förderwebsite www.digitalpraemie-berlin.de gestellt werden.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: „Für Berliner Unternehmen führt kein Weg an der Digitalisierung vorbei, wenn sie ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern wollen. Darum unternehmen wir alles, damit die Berliner Wirtschaft auch aus dieser Krise besser gerüstet herausgeht. In Zeiten der Corona-Krise bieten wir den Unternehmen bei der digitalen Transformation mit unserem Förderprogramm zusätzliche finanzielle Unterstützung an.“

Dr. Jürgen Allerkamp, Vorstandsvorsitzender der IBB: „Mit der Öffnung des Antragssystems wird auch die Möglichkeit einer telefonischen und förderspezifischen Beratung zum Programm angeboten. Die Telefonnummer der Beratungshotline wird mit Antragsstart auf der Förderwebsite veröffentlicht, auf der auch weitergehende Informationen zum Programm zu finden sind.“

Mit der Digitalprämie Berlin werden Direktzuschüsse von bis zu 17.000 € für konkrete betriebliche Digitalisierungsvorhaben gewährt. Antragsberechtigt sind hauptberuflich tätige Berliner Soloselbstständige sowie kleine und mittlere Berliner Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten.

Die geltenden Bestimmungen zur Gewährung der Digitalprämie sind der aktuellen Förderrichtlinie vom 19.10.2020 entnehmbar.