Coronavirus Covid-19

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Information zum 3. Jahrestag des Anschlags vom Breitscheidplatz

Pressemitteilung vom 12.12.2019

Am 19. Dezember 2019 jährt sich der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz zum dritten Mal. Das damit verbundene öffentliche Gedenken kann für die Betroffenen und ihre Angehörigen sehr belastend sein. Um sie zu unterstützen und zu begleiten, stehen Notfallseelsorge, der Beauftragte der Bundesregierung für die Anliegen von Opfern und Hinterbliebenen von terroristischen Straftaten im Inland, der Opferbeauftragte des Landes Berlin sowie die Zentrale Anlaufstelle für die Betroffenen vor Ort bereit. In Abstimmung mit Experten auf dem Gebiet der Traumatologie wurde von einem persönlichen Anschreiben an die Betroffenen abgesehen. Verbände und Hilfsorganisationen halten Informationen für die Betroffenen zur Gedenkveranstaltung bereit.

Ab 15:00 Uhr besteht am Gedenkort die Möglichkeit des stillen Gedenkens. Ab 19:00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Andacht in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Im Anschluss wird es eine Kranzniederlegung geben.

Hierzu erklärt der Senator Dr. Dirk Behrendt: „Wir können das Schreckliche nicht ungeschehen machen. Doch wir können den Menschen, die Schlimmes erlitten haben, zur Seite stehen. Ich danke der Evangelischen Kirche und den Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorgern für die einfühlsame Unterstützung und ihr tatkräftiges Engagement.“