Ernst-Thälmann-Denkmal

Ernst-Thälmann-Denkmal

Das Ernst-Thälmann-Denkmal ist eine Bronzeskulptur des sowjetischen Bildhauers Lew Kerbel und zeigt die Büste des deutschen Politikers Ernst Thälmann.

  • Thälmann-Park© dpa
    Das Ernst-Thälmann-Denkmal
  • Ernst-Thälmann-Denkmal© dpa
    Das Ernst-Thälmann-Denkmal
Die Skulptur Ernst Thälmanns steht an der Greifswalder Straße im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg. Hier erinnert sie seit 1986 an den ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Deutschlands. Der Politiker wurde von den Nationalsozialisten im Konzentrationslager Buchenwald ermordet.

Mit Faust und Fahne

Zum 100. Geburtstag im Jahre 1986 wurde die Büste und der gleichnamige Park im Prenzlauer Berg der Öffentlichkeit übergeben. Seitdem ruht das etwa 15 Meter hohe Denkmal auf einem Sockel aus roten Granit, ein Geschenk der ehemaligen Sowjetunion an die DDR. Thälmann ist mit erhobener Faust und Fahne abgebildet. Ein Schriftzug an der vorderen Seite des Denkmals zeigt den Namen Thälmanns, an den Sockelseiten ist der Schriftzug „Rot Front“ zu lesen.

Denkmalschutz und Restaurierung

Nachdem mehrmals über den Abriss des Denkmals nachgedacht wurde, steht die Büste seit 2014 unter Denkmalschutz. Ebenso wie das dahinter befindliche Wohnensemble, welches als ein Musterbeispiel sozialistischer Bauplanung gilt. Ab 2020 wird das Ernst-Thälmann-Denkmal saniert und entstandene Schäden und Verschmutzungen beseitigt.

Informationen

Adresse
Greifswalder Straße 52
10405 Berlin

Nahverkehr

Bus
Berliner Fernsehturm
© dpa

DDR-Bauten

Der wohl bekannteste Bau aus DDR-Zeiten in Berlin ist der Fernsehturm. Doch noch zahlreiche weitere Bauten stammen aus sozialistischer Feder. mehr

Aktualisierung: 14. November 2018