Dong Xuan Center

Dong Xuan Center

Klein-Hanoi in Berlin-Lichtenberg: Das Dong Xuan Center ist mit sechs Markthallen Berlins größter Asiamarkt.

Dong Xuan Center

© dpa

„Đồng Xuân“ ist vietnamesisch für Frühlingswiese. Mitten im Osten Berlins befinden sich auf rund 200 ha fernöstliche Lebensmittel-, Waren- und Dienstsleistungsanbieter.

Fernöstlicher Asiamarkt mitten in der Hauptstadt

In den Hallen des Dong Xuan Center geht es laut, lebhaft und bunt zu. Hier trifft sich die vietnamesische Gemeinschaft Berlins, trinkt gemeinsam Tee und geht einkaufen. Etwa 250 Händler aus Vietnam, Indien, China, und Pakistan haben sich in den Hallen niedergelassen. Hier gibt es Gewürze und Lebensmittel, Kleidung und Schuhe bis hin zu Technik und Blumen - der Großmarkt bietet etwas für jeden Geschmack und auch für den kleinen Geldbeutel. Zur Stärkung können in den Bistros asiatische Spezialitäten bestellt werden. Neben Friseuren, Massage- und Nagelstudios bieten vietnamesische Steuerberater, Rechtsanwälte, Reisebüros, Fahrschulen und Werbeagenturen ihre Dienste an.

Dong Xuan: Entstehungsgeschichte

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands machten sich vietnamesische Vertragsarbeiter als Händler selbstständig, so auch der Gründer des Marktes, Nguyen van Hien. Um Wege zu Großhandelsunternehmen in Polen zu sparen, kam er auf die Idee, selbst einen Großmarkt in Berlin zu gründen: das Dong Xuan Center. Vorbild ist der Dong Xuan Markt in Vietnam, Hanois ältester und größter Markt, auf dem die unterschiedlichsten Waren angeboten werden. Das Berliner Pendant hat sich heute zu einer festen Anlaufstelle für Händler aus ganz Deutschland und den Nachbarländern entwickelt.

Informationen

Karte

Adresse
Herzbergstraße 128-139
10365 Berlin
Öffnungszeiten
Täglich von 10 bis 20 Uhr, dienstags geschlossen
Hinweise
Parkplatz vorhanden

In der Nähe

Quelle: Dong Xuan Berlin | Berlin.de

| Aktualisierung: 13. August 2019