Komische Oper

Komische Oper

Die Komische Oper ist neben der Deutschen Oper und der Staatsoper Unter den Linden die dritte und kleinste Oper in Berlin. Das Opernhaus ist bekannt für seine ungewöhnlichen Inszenierungen.

  • Komische Oper© dpa
  • Komische Oper© dpa
Auf der Südseite der Linden, Ecke Glinkastraße, liegt das Verwaltungsgebäude der Komischen Oper. Ihre Spielstätte liegt seit 1947 in der dahinter liegenden Behrenstraße 55-57. Sie ist eine der drei städtischen Opernbühnen Berlins. Das Gebäude der Komischen Oper ist im Kern das ehemalige Stammhaus des Theaters Unter den Linden (später Metropol-Theater). Der 1891/92 von Ferdinand Fellner und Hermann Gottfried Helmer errichtete Bau wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Im Februar 1946 begann der Wiederaufbau.

Fotostrecke

  • Komische Oper Berlin© Hanns Joosten
    Komische Oper Berlin

Informationen

Karte

Adresse
Behrenstr. 55
10117 Berlin
Telefon
030 47 99 74 00
Internetadresse
www.komische-oper-berlin.de
Öffnungszeiten
abhängig von der Veranstaltung
Eintrittspreise
abhängig von der Veranstaltung
Führungen
verschiendene thematische Führungen, Anmeldungen unter Tel. 030 202 60 223
Barrierefrei
Rollstuhlgerechter Eingang zwischen Opernhaus und dem Hotel Westin Grand (Bühneneingang). Sechs Rollstuhlplätze im Parkett. Blindenführhunde sind willkommen.
Architekt
Ferdinand Fellner, Hermann Gottfried Helmer
Textquelle
Jaron Verlag

Nahverkehr

U-Bahn
Bus

In der Nähe

Quelle: Jaron Verlag (Stengel, Mathias) | Alle Texte, Fotografien und Grafiken auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Sie dürfen weder kopiert, vervielfältigt, übersetzt noch in anderer Weise verwendet werden.

| Aktualisierung: 9. November 2017