Jagdschloss Grunewald

Jagdschloss Grunewald

Das Jagdschloss Grunewald beherbert eine Gemäldegalerie für Werke vom 16. bis 19. Jahrhundert mit dem Schwerpunkt Lucas Cranach.

Jagdschloss Grunewald

© dpa

Kurfürst Joachim II. ließ das Schloss "Zum Grünen Walde" 1542 am Ufer des Grunewaldsees von seinem Architekten Caspar Theiß errichten. Fast 400 Jahre lang diente es den Hohenzollern als Jagdresidenz und wurde immer wieder verändert. Der Renaissance-Bau wurde Anfang des 18. Jahrhunderts im Barockstil überformt. Ab 1932 wurde das Schloss als Museum genutzt.
In den Jahren 2006 bis 2009 wurde das Schloss saniert. Im Zuge der Sanierungs-Arbeiten wurden neue Besuchereinrichtungen, wie das Café im Schlossbereich und der Museumsshop eingerichtet. Seit 2011 ist im Jagdschloss Grunewald wieder Berlins größte Cranach-Sammlung zu sehen.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

Adresse
Hüttenweg 100
14193 Berlin
Telefon
0331 96 94 200
Internetadresse
www.spsg.de
Öffnungszeiten
Januar bis Februar geschlossen.
März: Montag bis Freitag geschlossen, Samstag und Sonntag: 10 bis 16 Uhr
April bis Oktober: Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
November und Dezember: Montag bis Freitag geschlossen, Samstag und Sonntag: 10 bis 16 Uhr
Eintrittspreise
6 Euro, ermäßigt 5 Euro

Nahverkehr

In der Nähe

Weitere Themen

Museumszentrum Dahlem
© dpa

Museen in Steglitz-Zehlendorf

Brücke-Museum, Museumsdorf Düppel und das Haus der Wannsee-Konferenz: Das reiche kulturhistorische Erbe des Bezirks Steglitz-Zehlendorf spiegelt sich auch in der Museumslandschaft wider. mehr

Quelle: Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 23. Februar 2017