Dorfkirche Alt-Staaken

Dorfkirche Alt-Staaken
Bild: BA Spandau

Die vermutlich 1436-38 erbaute Dorfkirche Alt-Staaken wurde 1712 um Turm und Leichenhaus erweitert. 1952 bis 1990 lag sie im Grenzgebiet, konnte von den Bewohnern West-Staakens (DDR) aber weiterhin als Gemeindekirche genutzt werden. 1970 wurden die Emporen und die Renaissancekanzel beseitigt. Während der Sanierung 2000–2002 entstand an der inneren Südwand das Wandbild „Versöhnte Einheit“ von Gabriele Mucchi (1899–2002).